News

Eissporthalle Frankfurt Foto: Robert Panther
Standard und Latein

Hessen tanzt eröffnet

... und gleich ein Sieg

Die 46. Auflage von Hessen tanzt wurde am 17. Mai um 12 Uhr eröffnet. Nach dem ersten zaghaften WDSF-Start im vergangenen Jahr werden in diesem Jahr elf Weltranglistenturniere in der Eissporthalle ausgetragen. Den Auftakt bildete das internationale Turnier der Senioren II Latein, bei dem Benjamin Eiermann/Tina Zettelmeier an diesem Wochenende den ersten internationalen Sieg für Tanzsport Deutschland ertanzten.

von Gaby Michel-Schuck
Mehrere Kategorien
Mehrere Kategorien

WDSF Weltmeisterschaft Senior II Standard 2019 in Kanada

Am 05.10.2019 findet in Markham-Kanada (Markham Pan-Am Centre, 16 Main Street Unionville, Markham) die offene WDSF Weltmeisterschaft Senioren II Standard statt.
Zu dieser Meisterschaft können sich alle DTV-Paare melden, die die entsprechenden Voraussetzungen erfüllen.

Meldungen zur Meisterschaft können via Auslandsstartformular über den Verein, an den LTV, an die DTV-Geschäftsstelle eingereicht werden. Der DTV meldet das Paar dann offiziell beim Ausrichter.

von Sören Tiegel
Team Germany grüßt aus Salaspils Foto: privat
Standard und Latein

Finaleinzug Standard verpasst – Finaleinzug Latein gelungen

Europameisterschaft Standard und EuropaCup Latein Salaspils

Im Rahmen der Salaspils Open 2019 wurden u.a.die Europameisterschaft Standard sowie der Europa Cup Latein ausgetragen. Zum neunten Mal trafen sich mehr als 1000 Tänzerinnen und Tänzer aus über 30 Nationen 18 Kilometer südöstlich von Riga.

von Gaby Michel-Schuck
DSE Gruppenbild Foto: privat
Standard und Latein

Mannschaftserfolg in Bukarest...

und weitere Finalteilnahmen aus Spanien, Litauen und Dänemark - aktualisiert

Im Apollo Sports Center in Bukarest fand am vergangenen Wochenende der „Bukarest Grand Prix“ statt. In diesen Event eingebunden waren die Kinder-, Junioren- und Jugendturniere von Dance Sport Europe (DSE). Das deutsche Team belegte bei der europäischen Meisterschaft Platz zwei . Fabian Wendt/Anne Steinmann siegten bei den Senioren I Standard und in Spanien standen Alex Krüger/Fabien Lax und Christian Holweg/Pauline Staiber in der Jugend ganz oben auf dem Siegertreppchen.

von Gaby Michel-Schuck
Standard und Latein
Standard und Latein

Erfolge aus Nizza - nachgereicht

Aus Frankreich gibt es vom vergangenen Wochenende einen Sieg zu vermelden: Vinzenz Dörlitz/Albena Daskalova tanzten an dem von Kieselsteinen gesäumten Ufer der Baie des Anges an der französischen Riviera zum Sieg. Für DTV-Paare der Senioren I und IV gab es Finalteilnahmen.

von Gaby Michel-Schuck
Standard und Latein
Standard und Latein

Große Pokale für die Latein-Senioren

Im Rahmen der Deutschen Meisterschaft der Hauptgruppe Kombination wurde auch um die Deutschland-Pokale der Senioren II und III getanzt.

von Bastian Ebeling
Standard und Latein
Standard und Latein

Knapp, Knapper, Kombination

Titel geht nach Düsseldorf

Die Deutsche Meisterschaft der Hauptgruppe Kombination wurde im nördlichsten Bundesland, genauer in Klein Nordende bei Elmshorn ausgetragen.

von Bastian Ebeling
International Open Latein. Foto: Bolcz
Standard und Latein

Klarer Sieg für Imametdinov/Bezzubova

Blaues Band: International Open Latein

In einem reinen DTV-Finale gewannen Timur Imametdinov/Nina Bezzubova mit allen Einsen in allen Tänzen zum zweiten Mal das Blaue Band der Hauptgruppe Latein.

von Ulrike Sander-Reis
Imametdinov/Bezzubova Foto: DTV Archiv
Standard und Latein

Sieg in Cambrils

Internationale Erfolgsmeldungen

Während in Deutschland die Temperaturen die 20-Gradmarke überschreiten, müssen deutsche Turnierpaare in Spanien teilweise frieren. Dass Tänzern schlechtes Wetter egal ist, bewiesen Timur Imametdinov/Nina Bezzubova. Sie setzten sich gegen ihre gesamte Konkurrenz durch und standen beim World Open Lateinturnier ganz oben auf dem Treppchen.

von Gaby Michel-Schuck
Opening WM Senioren I Standard - Berlin Foto: privat
Standard und Latein

WM-Titel der Senioren nach Russland

Vorobiev/Skripnik vor Wendt/Steinmann

Neue Weltmeister der Senioren I Standard sind die Russen Dmitry Vorobiev/Oxana Skripnik. Den Berlinern Fabian Wendt/Anne Steinmann gelang es nicht, ihren im Vorjahr gewonnenen Titel zu verteidigen.

von Ulrike Sander-Reis