News

Eindruck aus dem Aquarium Foto: Michael Eichert
Standard und Latein

Zwei und Sechs - Erfolge im AQUARIUM

Bereits seit Montag, 22.10., gibt es in Moskau Tanzsport in all seinen Facetten. Unter dem Motto „Let’s ROC-2018“ wird in der Universal Sport Arena „AQUARIUM“ Tanzen Total präsentiert. Im Rahmen dieser Russian Open zeigten über 200 Nachwuchspaare ihr Können.

von Gaby Michel-Schuck
Turnier und Seriensieger Andreas und Annette Reumann. Foto C. Bayer
Standard und Latein

Reumann gewinnen Endveranstaltung und Serie

Goldene 55: Turnier mixt Serienergebnis noch einmal neu

Das besondere Zusammenspiel von Sport und familiärer Atmosphäre schätzen die Paare bei der Turnierserie Goldene 55 besonders. Trotzdem kommen zur Endveranstaltung oft nicht alle eingeladenen 36 Paare  - auch diesmal gingen mit 27 neun Paare weniger als nach vier Qualifikationsturnieren möglich an den Start. Diese tanzten um die letzten Punkte der Serie und die sechs Pokale für die Finalisten.

von Stefanie Nowatzky
Fabian Wendt/Anne Steinmann Foto: Bolcz
Standard und Latein

Weltmeister in Miami - Deutscher Meister in Klein Nordende

Von 33 gemeldeten Paaren gingen 32 an den Start. Das waren lediglich drei Paare weniger als im Jahr zuvor in Glinde. Dafür waren gleich drei Finalplätze vakant. Bereits nach den ersten Runden setzten sich die Finalisten klar vom Rest des Feldes ab. Diese sechs Paare wurden im Schulsportzentrum Klein-Nordende mit standing ovations begleitet.

von Gaby Michel-Schuck
Standard und Latein
Standard und Latein

Stand up for the Champions

Premiere in Elmshorn

Der Termin war denkbar ungünstig: Zeitgleich mit dem Bundeskader und der Weltmeisterschaft U21 in Rumänien feierte der Deutschland Cup U21 Standard/Latein in Elmshorn auf deutschem Boden Prämiere. Als Ausrichter fungierten der Landestanzsportverband Schleswig-Holstein, der Landestanzsportverband Hamburrg und der TTC Elmshorn und diese hatten in das Schulsportzentrum in Klein Nordende geladen.

von Gaby Michel-Schuck
Standard und Latein

Zum ersten Mal in Deutschland

…die Nordeuropameisterschaft

Am 10./11. November wird die Nordeuropameisterschaft zum ersten Mal in Deutschland ausgetragen. Im Rahmen der Saxonian Dance Classics in Dresden können sich Paare aus Dänemark, Estland, Finnland, Island, Lettland, Litauen, Norwegen, Polen, Schweden und natürlich aus Deutschland für diese Meisterschaft melden.

von Gaby Michel-Schuck
Weltmeister SenI: Fabian Wendt/Anne Steinmann Foto: privat
Mehrere Kategorien

WM Finale fast komplett

Es war das Wochenende der Weltmeisterschaften für die Paare von Tanzsport Deutschland. Fabian Wendt/Anne Steinmann wurden Weltmeister in Miami, Andreas Hoffmann/Isabell Krüger holten Bronze und bei der WM in Bilbao belegte Team Germany mit den Ehepaaren Pernat und Dormann die Plätze vier und fünf. Damit kam über fünf WMs fast ein komplettes Finale für Deutschland zusammen.

von Gaby Michel-Schuck
Mehrere Kategorien
Mehrere Kategorien

Startberechtigung Deutschland-Cup U21

am 20.10.2018

Startberechtigt beim Deutschland-Cup U21 Standard und Latein sind alle Paare der Jugend und Hauptgruppe bis zum Jahrgang 1998 (20 Jahre) der A- und S-Klassen. 

Datum: 20.10.2018
Ort: Bürgermeister-Hell-Halle, Schulstr. 30, 25336 Klein Nordende, weitere Infos

von Daniel Reichling
Standard und Latein
Standard und Latein

Jugend ebenfalls erfolgreich in Ostrava

Viele weitere internationale Turniere fanden im Rahmen der Czech Dance Open Ostrava neben der Weltmeisterschaft Latein statt. Auf diesen präsentierte sich die DTV Jugend erfolgreich: Bei den Junioren II standen Maik Zimmer/Adeline Kastalion ganz oben auf dem Siegertreppchen. Auch aus Litauen gibt es einen Erfolg zu vermelden.

von Gaby Michel-Schuck
Standard und Latein

WM-Medaillenduo für Deutschland

Marius-Andrei Balan/Khrystyna Moshenska ertanzen sich nach ihrer WM-Bronzemedaille vom Vorjahr in diesem Jahr die Silbermedaille und sind nun Vizeweltmeister - Timur Imametdinov/Nina Bezzubova erreichen das Treppchen und fahren mit Bronze zurück nach Bremen.

von Gaby Michel-Schuck
Uwe und Conny Maskow Foto: Robert Panther
Standard und Latein

Mit Skating zum Sieg

Maskows gewinnen Endturnier der Leistungsstarken 66 in Aschaffenburg

Da die Ehepaare Maskow  und Schmitz nach den ersten beiden Turnieren der Turnierserie mit jeweils 160 Punkten gleichauf in Führung lagen, war ein spannender Zweikampf um den Sieg im Endturnier zu erwarten.

von Gaby Michel-Schuck