News

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

David Jenner/Elisabeth Tuigunov gewinnen DM Junioren II Kombination. (Foto: Bob van Ooik)
Tanzsportjugend

David Jenner/Elisabeth Tuigunov sind Deutsche Juniorenmeister Zehn Tänze

21 Paare der Junioren II gingen in Heilbronn-Sontheim zu ihrer Deutschen Meisterschaft Zehn Tänze an den Start. Die Temperatur im Hofwiesenzentrum sorgte für hervorragendes lateinamerikanisches Feeling, brachte die Paare allerdings auch in Standard genauso ins Schwitzen wie das Wertungsgericht im offiziellen Dress. Da hatten es die Zuschauer am besten, die das hervorragende Tanzen der Paare im sommerlichen Outfit genossen.

von Daniel Reichling
NADA-Informationsstand
Jazz- und Modern Dance

DM Formationen JMD 2018: GEMEINSAM GEGEN DOPING-Infostand in Hamburg

Das Ressort Prävention der Nationalen Anti Doping Agentur Deutschland (NADA) wird vor Ort sein

Um unsere Athleten auf das Leben als Leistungssportler noch besser vorzubereiten und Sportinteressierten einen Einblick zu geben, ist die National Anti Doping Agentur (NADA) mit dem GEMEINSAM GEGEN DOPING Infostand bei den Deutschen Meisterschaften der Formationen Jazz- und Modern Dance vor Ort in Hamburg.

von Thorsten Süfke
Fachverbände

Braunschweig Helau

Deutsche Meisterschaft im Karnevalistischen Tanzsport

Die närrischen Tage sind zwar noch nicht allzu lange vorbei, doch auch bei den Karnevalisten heißt es: „Nach der Saison ist vor der Saison."

von Gaby Michel-Schuck
Miriam und Uwe Schöpp und die Geschäftsstelle. Foto: privat
Verband

Marrying in the rain

Miriam Markowski jetzt Miriam Schöpp

Nicht singing und nicht dancing, sondern marrying in the rain hieß es für Miriam Markowski, die im Tanzwelt Verlag alles außer Redaktion macht.

von Ulrike Sander-Reis
Standard und Latein
Standard und Latein

Start auf WDSF-Turnieren nur mit aktivem Paarstatus

Zur Teilnahme an WDSF-Turnieren ist der Besitz einer WDSF ID-Card nötig. Die Plastikkarten laufen dieses Jahr aus,  am meisten verbreitet ist inzwischen die elektronische "e-card" als App auf dem Smartphone (iOS/Android). Alternativ kann die Karte über die WDSF-Webseite ausgedruckt werden. Wird die jährliche Gültigkeit der Karte nicht verlängert, wechselt der Status von "active" zu "retired" und ein Start auf WDSF-Turnieren ist nicht mehr möglich. 

von Daniel Reichling
Tanzsportjugend
Tanzsportjugend

Geänderte Startzeit DM Jugend Kombination

Turnierbeginn am Sonntag, 22. April um 11:00 Uhr

Entgegen ursprünglicher Planung fängt die Deutsche Meisterschaft Jugend Zehn Tänze am Sonntag, den 22. April bereits um 11:00 Uhr an. Damit soll den Teilnehmern – vor allem den schulpflichtigen – die Heimreise noch am Sonntag ermöglicht werden. Weitere Infos unter http://atc-blaugold.de/dm-2018/

von Daniel Reichling
Tanzsportjugend

Erfolgreiches Kindertanzseminar in Fulda

Neben der Jugendausschusssitzung und der Jugendvollversammlung fand am Samstag, 14.04.2018 das zweite Kindertanzseminar des Jahres statt. Jes Christophersen erarbeitete mit 17 Teilnehmenden das Thema tänzerische Früherziehung in Kindergruppen von Tanzsportvereinen.

von Evelyn Hopp
Auch beim zweiten Turnier der 1. Bundesliga in Wolfsburg hieß der Sieger "autres choses"
Jazz- und Modern Dance

1. Bundesliga JMD – „autres choses“ klar auf Platz 1

Beim zweiten Turnier der 1. Bundesliga JMD gab es klare Entscheidungen und wenig Veränderung gegenüber dem Saisonstart. Einzig bei Platz drei war sich das fünfköpfige Wertungsgericht nicht einig.

von Thorsten Süfke
v.li.n.re.: Marius Jensch, Sandra Bähr, Rainer Kopf Foto: Dr. Tim Rausche
Tanzsportjugend

Bundesbä(h)rchen im Amt bestätigt

Jugend total in Fulda

Die DTV-Jugendwartin Sandra Bähr wurde auf der Jugendvollversammlung am vergangenen Wochenende in ihrem Amt bestätigt. Als neuen Stellvertreter wählten die Delegierten Rainer Kopf einstimmig. Für den ausscheidenden Yannick Drünkler holte sich die Jugend Marius Jensch ins Team.

von Gaby Michel-Schuck
Standard und Latein

Sieg für Deutschen Vizemeister - aktualisiert

und weitere Finalteilnahmen

Als einzige deutsche Teilnehmer zogen die Deutschen Vizemeister Timur Imametdinov/Nina Bezzubova knapp 1200 km südlich von Moskau in das Finale des WDSF Open Lateinturniers ein. Sie ließen 31 Mitstreiter in Krasnodar hinter sich und verließen als Sieger das Parkett.

von Gaby Michel-Schuck