News

  • Startseite » 
  • News » 
  • Zwei Telefonkonferenzen statt Präsidialsitzung
Verband

Zwei Telefonkonferenzen statt Präsidialsitzung

DTV Icon

Ungewöhnliche Situationen erfordern pragmatische Lösungen. Die für das Wochenende 21./22. März geplante Präsidiumssitzung des DTV Präsidiums in Frankfurt wurde wegen der aktuellen Lage abgesagt und statt dessen die dringenden Themen in zwei Telefonkonferenzen behandelt.

von Gaby Michel-Schuck

Allgemeine Verbandsführung: Das Präsidium befasste sich ausführlich mit den Auswirkungen der Pandemie auf Vereins- und Verbandsebene. So wurde ein Beschlussantrag an den Verbandsrat formuliert über die komplette Rückvergütung der Turnieranmeldegebühren für aufgrund der COVID 19 Pandemie abgesagten Turniere, der im Umlaufverfahren durch den Verbandsrat bereits angenommen wurde.

Nachfolgend finden Sie die Terminabsagen/-verlegungen, die der aktuellen Situation geschuldet sind:

Absagen/Verlegungen: Einige Gremientermine wurden wegen der aktuellen Situation abgesagt bzw. räumlich verlegt, um evtl. Stornokosten abfangen zu können. Aus den Ländern wurde die Bitte an das Präsidium herangetragen, den DTV-Verbandstag zu verschieben, da die Länderverbandstage ebenfalls nach hinten rutschen müssen. Hier wird momentan die Möglichkeit auf Verlegung in den Januar 2021 geprüft.

Bundeswettbewerb Tanz in der Schule: Da keine Länderentscheide ausgetragen werden können, ist dem Bundesentscheid die Grundlage entzogen. Dieser entfällt ersatzlos.

Internationales: Die WDSF Mitgliederversammlung („Annual General Meeting“ AGM) ist auf unbestimmte Zeit verschoben, bzw. findet möglicherweise in diesem Jahr gar nicht statt.

Fachverbände: Der DTV hat die Teilnahme von Breaking bei den im Juni in Düsseldorf geplanten „Finals 2020“ abgesagt.

Jugend: Die Jugendvollversammlung, die für den 2. Mai 2020 in Sindelfingen geplant war, entfällt wegen der regionalen behördlichen Anordnungen. Die Jugendausschusssitzung entfällt aus demselben Grund. Die Möglichkeit einer Videokonferenz wird geprüft.

Sportentwicklung: Das Wochenende Superkombi in Enzklösterle wurde abgesagt, damit verbunden auch die Präsentation des DTV-Tanz des Jahres 2020. Derzeit wird ein Onlinewahlverfahren geprüft.

Sport: Die Entwicklung von COVID 19 hat zwischenzeitlich national wie international den Sportbetrieb lahm gelegt. Allen Ausrichtern wird die Möglichkeit zur Findung eines Ersatztermins angeboten. Ist diese nicht gewünscht oder nicht möglich, entfällt die Veranstaltung ersatzlos.

Für die bereits abgesagte Deutsche Meisterschaft Zehn-Tänze in Böblingen wird es einen Ersatztermin im Herbst geben. Für die Deutsche Meisterschaft Latein wurde der 3. Oktober 2020 bestätigt. Für das Aufstiegsturnier zur 1. Bundesliga wird in Absprache mit dem Ausrichter ein neuer Termin gesucht. Der hierfür geplante Termin im Mai entfällt.

Die Bewerbungen der Europameisterschaft der Formationen Standard für den 26.09.2020 in Göttingen geht an die WDSF ebenso wie die Bewerbung für die WM U21 Standard in Leipzig für den 17.09.2022.

Die Vorbereitungen zur GOC 2020 laufen trotz Coronakrise weiter. Derzeit wird davon ausgegangen, dass die Veranstaltung stattfindet.

Lehre: Die Lehrwarte können sich wegen der aktuellen Lage am 1. Mai nicht in Norderstedt treffen. Auch diese Sitzung ist abgesagt.

Zurück