News

Fachverbände

World Games-Sieg für Bludau/Uhl

Tobias Bludau/Michelle Uhl ertanzen Gold für Deutschland

Tobias Bludau/Michelle Uhl Foto: TE

„Formuliere Ziele und Träume nur, wenn Du bereit bist, den Weg dorthin zu bechreiten und dafür zu kämpfen.“ Mit diesem Leitgedanken tanzten Tobias Bludau/Michelle Uhl bei den World Games in Birmingham im Rock’n’Roll zum Sieg.

von Gaby Michel-Schuck

Treppchenplätze Rock'n'Roll- Birmingham Foto: TE

Aus Nationensicht standen Österreich (Bronze), die Schweiz (Silber) und Deutschland (Gold) auf den begehrten Treppchenplätzen. Sechs Paare hatten sich mit ihren Leistungen in der Schlussrunde um Gold beworben. Für Bludau/Uhl ist es das zweite World Games-Edelmetall. Das Paar war bereits 2017 in Polen dabei und kehrte damals mit der Bronzemdaille heim. In Birmingham setzten sich die beiden mit über drei Punkten Vorsprung klar vom Rest des Feldes ab.

Finale Rock’n’Roll World Games – Birmingham
1. Michelle Uhl/Tobias Bludau, RRC Speyer (102,38)
2. Noemi Kuran-Pellegatta/Nicolas Kuran-Pellegata, Schweiz (98,95)
3. Anna Sturm/Matthias Feichtinger, Österreich (92,95)
4. Marie Dvorakova/Jiri Jakubec, Tschechien (91,55)
5. Emmie Delatorre/Guillaume Cabirol, Frankreich (81,76)
6. Francesca Marletta/Simone Cavalera, Italien (76,32)

Gesamtergebnis

Zurück