News

Mehrere Kategorien

Völlig sturmfrei

DTV Icon

Ohne Sturm, dafür bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen verlief am vergangenen Wochenende die Herbst-Sitzung des Länder- und Verbandsrates in Frankfurt.

von Gaby Michel-Schuck

Nach der Begrüßung durch DTV-Präsidentin Heidi Estler eröffnete die „Aktuelle Stunde“ die umfangreiche Tagesordnung. Aus dem Saarland wurde über die finanziellen Probleme des Landessportverbands berichtet und aus Thüringen gab es die Nachricht, dass Bernhard Köhler neuer Präsident des Landestanzsportverbandes ist.

Heidi Estler und Michael Eichert berichteten über das internationale Tanzsportgeschehen  insbesondere über den Planungsstand der World Games, die 2021 in Birmingham (USA) stattfinden.

National stehen beim DOSB Anfang Dezember in dessen Mitgliederversammlung Wahlen an. Nach den einmütigen Voten der Konferenzen der Landessportbünde sowie der Spitzenverbände, hat DOSB-Präsident Alfons Hörmann seine erneute Kandidatur bekannt gegeben.

Martin Pastor berichtete als Vertreter der DTV-PD- über den stabilen Mitgliederstatus sowie über die bisher erfolgreich verlaufenen PD-Veranstaltungen im Jahr 2018. Weitere T&S-Turniere – auch auf internationaler Ebene - stellte er für 2019 in Aussicht.

Im Rahmen der Informationen aus den Fachverbänden erinnerte Heidi Estler an das ADTV/DTV Abkommen, das in diesem Jahr ein halbes Jahrhundert feiert. Anlässlich dieses Jubiläums ist ein Treffen mit der Präsidentin des ADTV, Cornelia Willius-Senzer, im Rahmen der Deutschen Meisterschaft der Hauptgruppe Standard in Ludwigsburg geplant.

Die TSTV freute sich nicht nur über einen neuen Teilnehmerrekord beim Sommerkongress der Trainer in Bad Kissingen, sondern vor allem auch über Zulauf aus der jüngeren Generation.

Das Fernsehen wird in diesem Jahr nur noch über die Deutsche Meisterschaft der Formationen Standard und Latein aus Braunschweig live berichten. Über den Sachstand der Sponsoren und ein aktuelles Marketingkonzept für DTV-Veranstaltungen wusste Dr. Tim Rausche zu berichten. Die als Fotohintergrund beliebte „Pressewand“ wird immer häufiger auf Reisen gehen und auf allen Deutschen Meisterschaften sowie weiteren vom DTV vergebenen Turnieren zur Verfügung stehen.

Der Verbandstag des DTV hatte im Juni einen Ethikcode beschlossen. Als weitere Maßnahme wurden nun „Verhaltensrichtlinien zur Integrität in der Verbandsarbeit“ beschlossen.

DTV-Schatzmeister Markus Sónyi legte den DTV-Abschluss und den Abschluss des Tanzwelt Verlages per 31. August 2018 vor. Zu beiden gab es keine Einwände. Stellvertretend für den Verbandstag hat der Verbandsrat einige Änderungen in der Finanzordnung beschlossen. (Veröffentlichung folgt separat).

Bundessportwart Michael Eichert informierte über Bewerbungen und Vergaben von Turnieren und Meisterschaften und gab sowohl einen kurzen Rückblick auf die GOC 2018 als auch einen Ausblick auf das Wettkampfjahr  2019. Die vom SAS vorgelegten Beschlüsse wurden zur Kenntnis genommen bzw. bestätigt (Veröffentlichung folgt separat).

Die Bundeslehrwartin Birgit von Daake gab einen kurzen Überblick über die laufenden Lehrmaßnahmen sowie einen Ausblick über den Rahmentrainingsplan und die Aktualisierung der Trainer- und Ausbildungsordnungen. Für 2020 ist eine Ausbildung zum Übungsleiter B Prävention geplant. Dem Meinungsbild des VR folgend, beschloss das Präsidium die Dauer der Bundeswertungsrichter-Schulungen wie folgt: Bremen und Aschaffenburg zwei Tage, Bad Harzburg drei Tage.

Unter dem Tagesordnungspunkt Jugend wurde über Schwerpunktthemen wie Ehrenamtsnachwuchs, Jugendschutz,  und Social Media informiert. „Die Residenz Münster“ wurde mit dem „Grünen Band“ und einer Prämie in Höhe von 5.000 € ausgezeichnet. Die weiteren beim DTV eingegangenen Bewerbungen erhielten die Anerkennungsprämie des DTV: Art of Dance Köln, Saltatio Neustadt Im Schulsport hat bereits der zweite Bundesentscheid stattgefunden. Bei den Teilnahmezahlen ist ein Zuwachs von 30 Prozent zu vermelden. Daher wird bereits jetzt für 2019 nach einer besser geeigneten Austragungsstätte  gesucht. Das Schulsportbeauftragten-Treffen findet am 24.11.2018 in Frankfurt statt.

Bundesjugendwartin Sandra Bähr berichtete über das DSJ Präventionskonzept für den Jugendschutz, das Anforderungen und Richtlinien zu Qualitätsstandards definiert, von deren Umsetzung zukünftig Fördergelder abhängen.

Vizepräsident Thomas Wehling berichtete kurz über die AFS-Sitzung Mitte September in Bremen. Er erläuterte Änderungen zur DTSA-Verleihungsordnung aufgrund der DSGVO und informierte über geplante Änderungen der AFS-Ordnung. Der Zusammenschnitt des Videos vom Tanz des Jahres 2018 ist weiterhin in Arbeit. Die DTV Breitensporttournee „Tanz Dich fit“ findet am 17./18. November in Berlin statt und ist für  2019 in Sachsen geplant. Der genaue Termin wird in Kürze bekannt gegeben.

Pressesprecherin Gaby Michel informierte über die Planung einer DTV-Imagebroschüre. Zu den letzten Ausgaben des Tanzspiegels kamen inhaltlich positive Rückmeldungen und unter dem Punkt Verschiedenes wurde ihrerseits noch einmal um die Einhaltung von Presse- und Schreibstandards sowie die Verlinkungen mit dem DTV-Imagefilm und dem DTV-Tanz des Jahres gebeten.

Zurück