News

  • Startseite » 
  • News » 
  • Der nächste Schritt in Richtung Olympia
Mehrere Kategorien

Der nächste Schritt in Richtung Olympia

Thomas Stark ist neuer Breaking Beauftragter

Thomas Stark ist der neue Breaking-Beauftragte des DTV. Foto: red

2024 feiert die Sportart Breaking ihre Premiere bei den olympischen Sommerspielen in Paris, wo auch die Athlet*innen des Deutschen Tanzsportverbandes an den Start gehen sollen. Um das Projekt "Breaking for Gold" weiter voranzutreiben, hat sich der DTV mit seinem neuen Beauftragten Thomas Stark nun tatkräftige Unterstützung ins Boot geholt.

von Sandra Schumacher

Innerhalb der Breaking-Szene gehört Thomas Stark zu den sprichwörtlichen bunten Hunden. Seit 1997 betreibt der hauptberufliche Sales Area Manager die Sportart aktiv und kann mit seiner von ihm mitbegründeten Breakdancegruppe "Battle Toys" auf zahlreiche nationale und internationale Erfolge zurückblicken.

Dazu zählen unter anderem die Teilnahme beim „International Battle of the Year“ 2016, die Siege in der Kategorie Best Show beim „Battle of the Year-Germany“ 2007, 2011 und 2016 sowie die IDO-Weltmeistertitel Breakdance Teams 2010, 2011 und 2014. Zudem tritt er regelmäßig unter anderem als Juror und Moderator bei verschiedenen Wettbewerben im In- und Ausland auf.

Thomas Stark, dessen Künstlername ATOMIC lautet, wird künftig die DTV-Geschäftsstelle beispielsweise beim Aufbau einer Bundeskader- und einer nationalen Wettkampfstruktur sowie einer Struktur des Lehrwesens unterstützen, bei der Vernetzung zwischen Landestanzsportverbänden, Vereinen und dem DTV helfen und an der Erarbeitung von Konzepten für die zukünftige Entwicklung des Leistungssportes inklusive der Nachwuchsförderung im DTV mitwirken.

Zurück