News

Standard und Latein

Spitzenwechsel

Deutschlandpokal Senioren III Kombination

Starker Auftritt in beiden Sektionen von Rolf und Iris Pernat, Foto René Bolcz

Mit einem Wechsel an der Spitze endete der Deutschlandpokal der Senioren III Kombination. Nach einem sehr knappen Duell im vergangenen Jahr drehten Rolf und Iris Pernat in diesem Jahr den Spieß um.

von Stefanie Nowatzky

Sie überzeugten wie 2018 schon in den Lateintänzen. Mit einer sehr starken Präsenz und viel Bewegungsfreude gewannen sie klar alle Lateintänze und sicherten sich damit schon einmal den halben Titel. Aber in diesem Jahr überzeugten sie auch im Langsamen Walzer das Wertungsgericht und mit drei zweiten und einem dritte Platz holten sie mit einer Platzziffer Vorsprung den Titel vor den Vorjahressiegern Alexander Hick/Petra Leßmann.

Noch einmal sehr spannend wurde es auf den Plätzen drei bis fünf. Jeweils nur eine halbe Platzziffer trennte Dirk und Jeanette Dittrich auf Platz drei von Klaus Bechtold/Jutta Wießmann auf vier und Knut und Iris Möller auf fünf. Bei auf der einen Seite sehr eng beieinander liegenden Leistungen und auf der anderen Seite auch sehr unterschiedlich starken Leistungen zwischen Standard und Latein tat sich das Wertungsgericht schwer, klare Plätze zu vergeben.

1. Rolf und Iris Pernat, TSC Melodie Saarlouis (15)
2. Alexander Hick/Petra-Alexandra Leßmann, TSC Rot-Gold Sinsheim (16)
3. Dirk und Jeanette Dittrich, TTK Barnim (43)
4. Klaus Bechtold/Jutta Wießmann, TSZ Blau-Gold Casino, Darmstadt (43,5)
5. Knut und Iris Möller, TTC Rot-Weiß Freiburg (44)
6. Thomas und Ines Weyland, Tanzclub Zerbst (48,5)

Gesamtergebnis

Zurück