News

  • Startseite » 
  • News » 
  • „Sehr gelungen und alle bestens versorgt“
Mehrere Kategorien

„Sehr gelungen und alle bestens versorgt“

Bundeswertungsrichterlehrgang für FormationswertungsrichterInnen

1. TSZ Velbert Foto: TE

Am 15. und 16. Juni hatte DTV-Lehrwartin Birgit von Daake zum Bundeslehrgang für FormationswertungsrichterInnen nach Göttingen eingeladen. Rund 80 TeilnehmerInnen hatten sich in der Sporthalle des Theodor-Heuss-Gymnasiums eingefunden und lauschten den Referenten bei sommerlich heißen Temperaturen.

von Gaby Michel-Schuck

TSC Schwarz-Gold Göttingen Foto: TE

Der Lehrgang stand durchgängig im Zeichen des Absolut Judging System (AJS), an dem sich die TrainerInnen der Spitzenmannschaften zwischenzeitlich orientieren, wobei für die FormationswertungsrichterInnen durchaus noch einige Fragen offen blieben.

Am Samstag referierte Astrid Kallrath mit ihrer Formation des 1. TSZ Velbert über Latein. Nach reichlich Abkühlung in der Nacht (hier ist das Wetter gemeint und nicht etwa die Stimmung vor Ort) gab Ulrich Wohlgemuth (Vorsitzender des Bundesligaausschusses für Formationen) am Sonntag im überfachlichen Teil eine kurze Einführung in das AJS, ehe es anschließend mit der Formation des TSC Schwarz-Gold Göttingen und Standard weiterging. Eigentlich war dazu Markus Zimmermann als Referent vorgesehen. Diesem eilten seine zukünftigen Vaterpflichten jedoch voraus, so dass kurzfristig Co-Trainer Marc Bieler die Rolle übernahm, der seine Sache absolut souverän meisterte.  

Beide Trainer hatten zusätzlich Paare aus Formationen der unteren Ligen mit dabei, die eine tolle Bereicherung für den Lehrgang waren.

Die Ehrenamtlichen des TSC Schwarz-Gold d. ASC Göttingen hatten vor Ort alles sehr gut organisiert. „Ich fand den Lehrgang sehr gelungen“, resümierte DTV-Präsidentin Heidi Estler, die selbst an beiden Tagen vor Ort war.

Zurück