News

  • Startseite » 
  • News » 
  • Schulsportbeauftragtentreffen – Digital
Mehrere Kategorien

Schulsportbeauftragtentreffen – Digital

Foto: Tony Keller

Das jährliche Treffen der Schulsportbeauftragten fand am vergangenen Wochenende erneut in Form einer Video-Konferenz in digitaler Form statt.

Einen Schwerpunkt der Beratungen stellte das Ausloten der Möglichkeiten der Durchführung des Bundeswettbewerbs Tanzen in der Schule am 21. Mai in Bad Kreuznach dar.

 

von Tony Keller

In vielen LTV bilden die vorausgehenden Landesentscheide im März und April 2022 die Qualifikationsgrundlage zur Teilnahme am Bundeswettbewerb. Derzeit kann aufgrund der sich erneut verschlechternden Austragungsbedingungen aufgrund der Corona-Pandemie über die Ansetzung und Durchführung dieser Landesentscheide in einigen Ländern noch nicht entschieden werden. Die Situation der uneingeschränkten Umsetzung tanzsportlicher Inhalte im Sport- und AG-Unterricht in den Schulen bleibt insgesamt aufgrund divergierender Regelungen in den Ländern und Kommunen schwierig, wobei derzeit eher mit der Zunahme weiterer Restriktionen zu rechnen ist.

Daher werden sich die Schulsportbeauftragten Anfang/Mitte März erneut zu einer Video-Konferenz treffen, um die aktuelle Situation zu prüfen und die Qualifikationskriterien endgültig festzulegen.

Seit kurzer Zeit läuft eine Kampagne im Rahmen der Initiative des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Zusammenarbeit mit der Dt. Sportjugend, in der sich der DTV engagiert und den Zuschlag einer Förderung erhielt. Der DTV konnte hier mit Fördermitteln des Bundes eine Aufbaumanagerin einstellen, die sich dieser Aufgabe widmet.

Malin Krohn, die neue Aufbaumanagerin des DTV, stellte das DTV-Rahmenkonzept „Tanz dich frei“ vor, mit dem mehrtägige Aktivitäten und eintägige Kleinaktivitäten im Jahr 2022 organisiert werden können, um Kinder und Jugendliche für den Tanzsport zu gewinnen. Die Organisation erfolgt durch Landestanzsportverbände, Fachverbände, Vereine oder Schulen. Details werden derzeit erarbeitet und zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben. Sicherlich eine gute Initiative, die Zusammenarbeit Schule und Verein weiter voranzubringen.

Neben dem Austausch der neuen schulsportlichen Entwicklungen unter Pandemiebedingungen in den Ländern, den Berichten aus dem JAS, AfS und Lehrwartetreffen sowie der Möglichkeiten von Angeboten des Moduls Schulsport im Rahmen der Trainer/innen-C-Breitensport-Neuausbildung wurden die Prädikate „Tanzsportbetonte Schule – Schulsportbetonter Verein“ und  „Tanzsportbetonter Kindergarten – Kindergartenbetonter Verein“ vergeben. Da die Ausschreibung der Prädikate aufgrund der Pandemie 2021 ausgesetzt wurden, verlängerte man alle auslaufenden Prädikate um ein weiteres Jahr.

Herzlichen Dank an den Jugendreferenten Tony Keller für die Vorbereitung der Videokonferenz und die Unterstützung bei der Umsetzung der Anliegen des Schulsports.

 

Dr. Hans-Jürgen Burger

Schulsportbeauftragter DTV u. HTV

 

Zurück