News

Tanzsportjugend

Schulsportbeauftragtentreffen

Breaking in das Wettkampfprogramm aufgenommen

Das jährliche Treffen der Schulsportbeauftragten fand am vergangenen Wochenende in Frankfurt am Main statt.

von Nadine Winkelhausen

Einen Schwerpunkt der Beratungen stellte die Vorbereitung des 4. Bundeswettbewerbs „Tanzen in der Schule“ am 16. Mai 2020 in Bad Kreuznach dar. Der TSC Crucenia Bad Kreuznach e.V. ist auch im kommenden Jahr Veranstalter der Turniere. Es stehen erneut zwei 3-Felder-Hallen mit Tribüne sowie eine 2-Felder-Halle in einem Schulkomplex zur Verfügung, die einen reibungslosen Ablauf der zahlreichen Turniere in drei verschiedenen Altersklassen ermöglichen werden.

Breaking wurde in das Wettkampfprogramm der Schulsportwettbewerbe aufgenommen, um hier auch nicht zuletzt deutlich ein Zeichen Richtung Aufnahme des Tanzsports in das Schulsportwettkampfprogramm „Jugend trainiert für Olympia“ zu setzen. HTV-Präsident Jörg Hillenbrand, der als Gast anwesend war, begrüßte ebenfalls diese Initiative und bestärkte die Beauftragten, hier voranzugehen.

Neben dem Austausch der neuen schulsportlichen Entwicklungen in den Ländern wurden die Prädikate „Tanzsportbetonte Schule – Schulsportbetonter Verein“ und  „Tanzsportbetonter Kindergarten – Kindergartenbetonter Verein“ vergeben sowie die Bedeutung des DTSA für Schulen hervorgehoben.

Abschließend referierte Dr. Hans-Jürgen Burger zum Thema Tanzen als Gesundheitssport und hob das Tanzen als sehr geeignete Sportart hervor, um die Ziele des Gesundheitssports in die Praxis umzusetzen. Das Verschmelzen körperlicher und geistiger Aktivität sind die Voraussetzung, das Tanzen als ideale Gesundheitssportart zu bezeichnen.

 

Dr. Hans-Jürgen Burger
Schulsportbeauftragter DTV u. HTV

Foto: privat

Zurück