News

  • Startseite » 
  • News » 
  • Saisonstarts der 2. Bundesligen Jazz- und Modern Dance
Jazz- und Modern Dance

Saisonstarts der 2. Bundesligen Jazz- und Modern Dance

In der zweiten Februarhälfte starteten die beiden zweiten Bundesligen in die Turniersaison 2018.

von Thorsten Süfke

Saisoneröffnung 2. Bundesliga Süd JMD - "Feeling" siegt beim ersten Turnier

Die Turngemeinde Bobstadt war Ausrichter des ersten JMD-Turnierwochenendes der neuen Saison der 2. Bundesliga Süd-Ost. Beim Anblick des Starterfeldes, das mit zwei Absteigern aus der 1. Bundesliga und zwei vielversprechenden Aufsteigern neu zusammengesetzt war, ahnten Kenner, dass es schon beim Einzug in die zweite Runde spannend werden würde. Das Aus nach der Vor- und Zwischenrunde traf teilweise bekannte, andere Plätze gewohnte Teams.

Den direkten Weg über die Zwischenrunde bis ins große Finale nahmen die drei verbleibenden hessischen Teams aus Egelsbach, Großostheim und Bobstadt sowie „Feeling“ aus Rußhütte, Aufsteiger „Sandance“ aus Zweibrücken und der Erstliga-Absteiger „Art Inspiration“ aus Wilsdruff. Trotz einer 1 und einer 2 in der Wertung reichte es für „Karmacoma“ aus „Egelsbach“ am Ende nur für Platz sechs direkt hinter „Sandance". Davor platzierte sich „Galao“ aus Großostheim, die wegen Verletzungspech beim Eintanzen noch kurz vor Turnierbeginn die Choreografie hatten umstellen müssen. „Art Inspiration“, die sich mit gewagten Outfits und Bewegungen aus Hiphop und Streetdance auf neues Terrain begaben, erreichten den Bronze-Platz. Der silberne Pokal blieb am Ende des Tages beim ausrichtenden Verein TG Bobstadt und deren Formation „Piccola“, die tänzerisch eine neue Seite von sich zeigte. Ganz oben auf dem imaginären Siegertreppchen stand schließlich die Gruppe „Feeling“ aus Rußhütte, deren Jubel noch lange aus der Umkleidekabine zu hören war.

Die gemischten Wertungen lassen erahnen, dass es bei den kommenden drei Turnieren noch zu einigen Veränderungen in der Tabelle kommen wird. Das Rennen auf die Tickets zur Deutschen Meisterschaft am 16. Juni in Hamburg wurde jedenfalls mit Paukenschlägen eröffnet. Text: Lisanne Heim/red

 

Ergebnis 1. Saisonturnier 2. Bundesliga Süd, Bürstadt:

1. Feeling, TSA d. TV Rußhütte (SLT) 2-5-2-3-1

2. Piccola, TSA d. TG Bobstadt (HTV) 3-1-1-5-4

3. Art Inspiration, TSA d. Wilsdruffer Tanzteam (TVS) 4-3-3-6-3

4. Galao, JTC im TV Großostheim (HTV) 6-6-4-2-2

5. Sandance, TC Royal Zweibrücken (TRP) 1-4-5-4-5

6. Karmacoma, TSC Egelsbach (HTV) 5-2-6-1-6

---

7. Dejavu, TSC Dance Gallery Königsbrunn (LTVB)

8. Mosaik, TSA d. Rot-Weiß Neutraubling (LTVB)

---

9. movingART, TSA d. SG Sossenheim (HTV)

10. Studio Dancer, TSA d. SV Schott Jena (TTSV)

 

 

Saisoneröffnung 2. Bundesliga Nord-Ost/West JMD - Marathonstart in Wuppertal

 

Die zehn Formationen der 2. Bundesliga Nord-Ost/West trafen sich in Wuppertal, um ebenfalls in die JMD-Saison 2018 zu starten. Und dieses Auftaktturnier verlangte den Tänzerinnen und Tänzern einiges ab. Denn die besten Teams hatten vier Runden zu absolvieren, bis das Ergebnis ermittelt worden war.

 

Nach der Vor- und einer ersten Zwischenrunde schied nur jeweils eine Formation aus, sodass eine zweite Zwischenrunde notwendig wurde. Aus dieser mit acht Teams ergab sich dann ein Finale mit sechs Mannschaften. Hier eröffnete der Gastgeber das Feld; mit ihrer kraftvollen Choreographie galten die elf Tänzerinnen von "Flic-Flac" von Turnierbeginn an als Anwärter auf die vorderen Treppchenplätze. Vor heimischem Publikum bewies das Team Kondition und konnte am Ende den Silberpokal in Händen halten. Nur "Topas" (GFG Steilshoop Hamburg), im vorherigen Jahr noch im JMD-Oberhaus vertreten, zog an den Wuppertalerinnen vorbei. Gefühlvoll und konzentriert zugleich präsentierten sich die Nordlichter und ernteten als Verdienst für ihre von klarer Motivik geprägte Darbietung eine klare Majorität auf den ersten Platz. Das Rennen um die Bronzemedaillen war schließlich deutlich offener: Nach fast vier Stunden Turniergeschehen freuten sich die "Jazzy Flames" vom Jazz Dance Club Cottbus über den Podestplatz.

 

Schon in drei Wochen zieht es die Formationen der 2. Bundesliga Nord-Ost/West wieder auf die Turnierfläche, wenn sie zu ihrem zweiten Wettbewerb in Berlin zusammenkommen werden. Text: Alexander Dölecke/red

 

Ergebnis 1. Saisonturnier 2. Bundesliga Nord-Ost/West, Wuppertal:

1. Topas, GFG Steilshoop Hamburg (HATV) 1-1-1-3-2

2. ‎Flic-Flac, ASV Wuppertal (TNW) 3-2-2-4-4

3. Jazzy Flames, JDC Cottbus 99 (LTV Brandenburg) 4-5-5-1-1

4. Art of Jazz, TSG Bremerhaven (LTV Bremen) 6-6-4-2-3

5. Release, TSC Brühl im BTV 1879 (TNW) 5-4-3-6-5

6. Pirouette, 1. Voerder TSC Rot-Weiß 1987 (TNW) 2-3-6-5-6

---

7. Imagination, TC Schöningen von 1898 (NTV)

8. Twilight, TSV Rudow Berlin 1888 (LTV Berlin)

---

9. Dance Relation, TSG move & dance Ibbenbüren (TNW)

---

10. ‎Boston Dance Company, Boston-Club Düsseldorf (TNW)

Zurück