News

  • Startseite » 
  • News » 
  • Roberto Albanese legt Bundesbeauftragung nieder
Verband

Roberto Albanese legt Bundesbeauftragung nieder

Roberto Albanese Foto: DTV-Archiv

Am späten Nachmittag erreichte das Präsidium von Tanzsport Deutschland die Nachricht vom Rücktritt von Roberto Albanese.

von Gaby Michel-Schuck

„Nach reiflichen Überlegungen komme ich zu dem Schluss, dass ich meine Aufgaben als Verbandstrainer und Jugendverbandstrainer Latein mit sofortiger Wirkung niederlege“, so heißt es in dem Schreiben an das Präsidium.

Roberto Albanese war im Verbandstrainerteam Latein und seit 2017 auch Bundesjugendtrainer. Seither hat er sich mit vollem Engagement für die Jugend von Tanzsport Deutschland eingesetzt. Durch seine guten Kontakte und das Wissen um die Voraussetzungen für internationale Konkurrenzfähigkeit war er der Tanzsportjugend eine große Stütze. Rund um den Globus hat er in den vergangenen Jahren die Jugend nicht nur als Trainer sondern auch als Wertungsrichter begleitet. Seine Trainertätigkeit war und ist für ihn Berufung.

In seinem Schreiben dankt er ganz besonders Bundesjugendwartin Sandra Bähr und Bundessportwart Michael Eichert für die Unterstützung in der Vergangenheit.

Das Präsidium von Tanzsport Deutschland bedauert den Rücktritt von Roberto Albanese sehr und bedankt sich für seinen unermesslichen Einsatz. Über die Nachfolge von Roberto Albanese wird das Präsidium zu gegebener Zeit entscheiden.

Zurück