News

  • Startseite » 
  • News » 
  • Pilotprojekt Online-Turnier ...denn die JMC-Leidenschaft bleibt
Mehrere Kategorien

Pilotprojekt Online-Turnier ...denn die JMC-Leidenschaft bleibt

Anerkennung und Möglichkeit der Teilnahme an internationalen JMC-Meisterschaften

Mit der Absage des Freiburger JMC-Turnierwochenendes Ende Oktober, an dem der Deutschland-Cup der Kinder (Solo, Duo und Small Groups) sowie die Qualifikation Jazz stattfinden sollten, entfiel für sehr viele JMC-Tanzsportler ein Ziel für diesen Herbst. Jetzt gibt es eine virtuelle Alternative.

von Thorsten Süfke

Nach der Corona-Turnier- und Trainingspause im Frühjahr hatten wir alle die Hoffnung, dass über den Sommer wieder überall das Training langsam und verändert beginnen könne. Und zudem die Solo/Duo/Small Group-Wettbewerbe im Herbst eine sehr gute Chance für die Wiederaufnahme des Turnierbetriebs seien. Doch nach drei Regionalmeisterschaften der Small Groups bis Mitte Oktober gab und gibt es weiterhin viel Ungewissheit angesichts der Pandemie-Entwicklungen.

Am letzten Wochenende fand die vierte Regionalmeisterschaft statt - allerdings "gezwungenermaßen" als Online-Wettbewerb. Seit Sommer hat sich eine Arbeitsgruppe im Fachausschuss JMC Gedanken gemacht, wie wir für eine solche Situation wie die aktuelle eine digitale Alternative aufzeigen können.
Die für die Regionalmeisterschaft Süd-Ost gemeldeten Small Groups stimmten alle dem Test im Rahmen dieses vom Bundessportwart genehmigten Pilotprojekts zu (siehe separate News).
 
Nachdem die Präsenzturniere in Freiburg abgesagt wurden, wird nun gemeinsam mit den JMC-Tänzern der neue Weg weitergegangen und die gemeldeten Starter und Starterinnen des Freiburger Turniers werden zu einem Online-Turnier eingeladen.

Denn wie im Frühjahr gilt weiterhin: Corona kann uns nicht trennen, vor allem nicht unsere Leidenschaft für den Jazz und Modern/Contemporary Tanz... wir konnten am vergangenen Wochenende nur nicht in Freiburg zusammen kommen. Unserer Leidenschaft wollen wir gerne einen Raum und zwar einen digitalen Raum geben. Wir wollen den Einsatz und das intensive Training der JMC-Tänzer gerne anerkennen und würdigen.
 
Zudem wurden die gemeldeten Starter, auch aufgrund einer Anfrage der IDO und der polnischen EM-Organisatoren, bereits angefragt, ob jemand in Erwägung zieht, bei der EM in Polen zu starten. Anfang November wird die Entscheidung fallen, ob nach dem aktuellen Stand die EM-Ausrichtung möglich sein wird (eine EM-Absage ist nicht ausgeschlossen). Zudem soll das Online-Turnier auch ermöglichen, im nächsten Jahr deutsche Starter zu internationalen Meisterschaften zu nominieren.
 
Eine E-Mail mit detaillierten Informationen, den Richtlinien und Vorgaben des Online-Turniers (u.a. zu den technischen Aspekten des Videos) bzw. Abläufen zum Einreichen des Videos erhalten die für die Freiburger Turniere gemeldeten Starterinnen und Starter sowie deren Vereine in den nächsten Tagen.
Das Online-Turnier wird nach den Regeln der aktuellen Turnier- und Sportordnung – ergänzt durch die Richtlinien des Pilotprojekts zur Durchführung von Turnieren auf Basis digitaler Bildmedien - durchgeführt.
Die Startmeldungen werden automatisch aus der Freiburger Veranstaltung in die neue übernommen, wobei auch die dort abgemeldeten Starter wieder auf "gemeldet" gesetzt werden. Wer am Online-Turnier nicht teilnehmen will, kann und möge sich bitte vom Turnier über das ESV-Portal abmelden.
 
Mitte November wird es eine Präsenz-Bewertung aller eingereichten Videos geben – ohne Zuschauer und weiterhin in Umsetzung aller geltenden Hygieneanforderungen für die Turnieroffiziellen. Der Einsendeschluss der Videos wird rund eine Woche vor der Bewertung sein.

Zurück