News

Professional Division

PD-Einstieg nach Maß

Professional Division Grand Prix Turniere Standard und Latein in Villingen

Siegerehrung PD Grand Slam Standard Foto: Pothfelder

Victor Fischer/Alexandra Rehn siegten bei ihrem ersten Professional Standardturnier in allen fünf Tänzen und in der Kür. Heinz-Josef und Aurelia Bickers erreichten den Bronzerang. Ekkaphong Wittchow/Katharina Wagner, ebenfalls PD-Neueinsteiger, erreichten bei ihrem ersten Profi-Lateinturnier sofort das Finale.

von Gaby Michel-Schuck

Zum bereits wiederholten Male glänzte die Tanzschule Seidel als professioneller Ausrichter und schaffte für die Standard- und Lateintänzerinnen und –tänzer wie auch für ihre Ballgäste ein gelungenes Ambiente.

Mit den Gästen aus Frankreich und Portugal präsentierten fünf Standardpaare nicht nur ihre fünf Turniertänze, sondern jedes Paar erfreute das Publikum zusätzlich mit einer Kürdarbietung. Mit dem Sieg in allen fünf Tänzen und der Kür setzten sich Victor Fischer/Alexandra Rehn souverän an die Spitze des internationalen Feldes. Heinz-Josef und Aurelia Bickers standen hinter Pierre Troussard/Deborah Bourdon auf der dritten Stufe des Siegertreppchens. Matthias Schoof/Anja Eilers-Schoof beendeten das Turnier auf Platz fünf.

1. Victor Fischer/Alexandra Rehn, Gelb-Schwarz-Casino München
2. Pierre Troussard/Deborah Bourdon, Frankreich
3. Heinz-Josef und Aurelia Bickers, TSC Rödermark
4. Sergio Lourenco/Catia Cerqueira, Portugal
5. Matthias Schoof/Anja Eilers-Schoof, TSA im GVO Oldenburg

PD Grand Slam Latein Foto: Pothfelder

Die gute Stimmung, die bereits die Standardpaare beim Publikum erzeugten, wussten die Lateinpaare für sich zu nutzen. Mit acht Paaren gab es eine Vorrunde, aus der sieben Finalisten hervorgingen. Auch hier gingen sechs Tänze (fünf Lateintänze und die Kür) in die Wertung ein. Die Leistungen lagen dicht beieinander, was im Endergebnis zu einem geteilten dritten und einem geteilten sechsten Platz führte. Ebenfalls ihr erstes PD-Turnier tanzten Ekkaphong Wittchow/Katharina Wagner. Sie teilten sich am Ende Platz sechs mit den Portugiesen Sergio Lourenco/Catia Cerqueira. Der Turniersieg ging an Javier Rodriguez Mazaneque/Cristina Sofia Manaz Jimenez.

1. Javier Rodriguez Mazaneque/Cristina Sofia Manaz Jimenez, Spanien
2. Jiri Hein/Lucia Krncanova, Slowakei
3. Attila Budai/Lilla Barna, Ungarn
   Valerij und Olga Osadchenko, Litauen
5. Pierre Troussard/Deborah Bourdon, Frankreich
6. Ekkaphong Wittchow/Katharina Wagner, TSC Aurora Dortmund
   Sergio Lourenco/Catia Cerqueira, Portugal

Zurück