News

Mehrere Kategorien

Nominierungen für IDO-WM Modern 2020

Entscheidungen für Modern-Formationen in diesem Jahr bei TAF Deutsche Meisterschaft Performing Arts

Seit fast zwei Jahrzehnten koopieren TAF Germany und DTV sehr eng - so werden gemeinsam die deutschen Vertreter für IDO-Weltmeisterschaften Jazz und Modern/Contemporary ermittelt und nominiert.

von Thorsten Süfke

Vorrangig werden diese Startplätze gemäß einer Vereinbarung bei vom DTV ausgeschriebenen Turnieren vergeben (DTV-Deutschland-Pokal JMC und DTV-Deutschland-Cup), einzelne Startplätze auch bei TAF-Events, wie der TAF Deutsche Meisterschaft Performing Arts.

Allein die Formationsstartplätze in beiden Disziplinen werden grundsätzlich allein bei DTV-Turnieren vergeben, wie dem Deutschland-Cup der Kinder oder der Deutschen Meisterschaft Formationen JMC. Im Zuge der aktuellen Rahmenbedingungen rund um die Corona-Pandemie entfallen jedoch in 2020 die nationalen Titelwettbewerbe beim DTV.

Daher haben sich, auf einen Vorschlag von TAF hin, beide Verbände darauf geeinigt, einmalig in 2020 die Nominierung der deutschen WM-Starter bei den Modern-Formationen im Rahmen eines TAF-Events vom 23.-25. Oktober in Merseburg (Zeitplan) vorzunehmen.

Zwar ist derzeit noch völlig unklar, wie und in welchem Umfang die WM tatsächlich am vorgesehenen Austragungsort in Polen Anfang Dezember ausgetragen werden kann. Interessierten Formationen soll jedoch mit der Integration von Modern-Formationswettbewerben in die TAF DM Performing Arts eine Möglichkeit für einen Turnierstart und den Verbänden zudem eine Option für eine WM-Nominierung gegeben werden.

Für Tanzsport Deutschland hat der allgemeine Gesundheitsschutz weiterhin einen hohen Stellenwert. Wir beobachten die aktuellen Entwicklungen sehr genau. Im Rahmen des Möglichen soll ab Anfang Oktober ein kleiner Wiedereinstieg in den Turnierbetrieb JMC erfolgen. Dies im Rahmen der eigenen und der regionalen Hygiene-Vorgaben.

Zurück