News

Verband

Nicht nur Coronathemen auf der Agenda

Eintägige Videokonferenz des Präsidiums mit vielen neuen Ergebnissen

DTV Icon

Seit Monaten beherrschen Themen rund um die Corona-Pandemie das Sitzungsgeschehen des DTV-Präsidiums. Am 26. September wurden in einem über acht-stündigen Meeting wichtige Entscheidungen für den Rest des Jahres 2020 sowie für das Jahr 2021 getroffen.

von Gaby Michel-Schuck

Corona Sachstand und weitere Planung bisher vergebener Turniere

Während die Deutsche Meisterschaft Latein am 3. Oktober in Magdeburg bisher stattfinden kann (siehe Newsmeldung vom 25.09.2020), musste die DM Formationen Standard und Latein neu vergeben werden. Die Ausrichtergemeinschaft 1. TSZ Velbert/TD TSC Düsseldorf Rot-Weiß hat sich aufgelöst. Das Präsidium stimmte nach ausführlicher Abwägung aller vorliegenden Fakten sowohl einer Terminverschiebung auf den 12. Dezember 2020 als auch der Vergabe an den Grün-Gold-Club Bremen zu. Die für diesen Termin ursprünglich geplante Weltmeisterschaft der Formationen Latein wird wegen der bisher vorliegenden zahlreichen Absagen internationaler Mannschaften infolge der Corona-Reisebeschränkungen per Antrag an die WDSF auf das Folgejahr verlegt.  

Die Durchführung der Deutschen Meisterschaft der Hauptgruppe Standard am 7. November 2020 liegt immer noch in der Schwebe. Die Stadt Pinneberg hat sich noch nicht festgelegt, ob eine solche Veranstaltung überhaupt genehmigt werden kann.

Neuer Bundesjugendtrainer

Die neugewählte Jugendsprecherin Victoria Puchinin bringt sich bereits sehr gut aktiv ein und die Beauftragung des Bundesjugendtrainers Latein wurde neu vergeben. Horst Beer hatte diese Ende August zurückgegeben. Sandra Bähr und Rainer Kopf sprachen sich für Roberto Albanese aus. Das Präsidium folgte diesem Vorschlag.

Breitensportwettbewerbe finden wieder statt

Die Sitzung des Ausschusses für Sportentwicklung hat zum ersten Mal virtuell stattgefunden und wurde von den Teilnehmer*innen positiv bewertet. Zukünftig soll sich halbjährlich getroffen werden – einmal virtuell und einmal präsent. Die Anmeldung von Breitensportwettbewerben und DTSA-Abnahmen läuft langsam wieder an. Die Anmeldung von Breitensportwettbewerben soll ausschließlich über die Landestanzsportverbände abgewickelt werden.

Publikation für 100 Jahre DTV in Arbeit

Um weiterhin einen regen Zugriff auf die DTV-Homepage zu gewährleisten, wurden ein Serverumzug und ein Systemupdate in Angriff genommen. Zum Thema „100 Jahre“ DTV wird es eine Sonderpublikation geben. Das dazugehörige Logo „100 Jahre DTV“ steht ab Oktober auf der DTV-Homepage zum Download bereit.

Geändertes Beitragseinzugsverfahren ab 2021

Die Vorbereitungen für den direkten Beitragseinzug durch den DTV über die ESV laufen sehr gut, so dass von einer Umsetzung im kommenden Jahr auszugehen ist. Die Umstellung der Mehrwertsteuer hat der Weiterentwicklung der ESV einen Verzug von rund vier Wochen beschert.  

Sport plant das kommende Jahr

Auch die Mitglieder des Sportausschusses tagten virtuell. Neben den aktuellen Turniervergaben gab es auch erste Informationen zur GOC 2021, für die bereits jetzt zwei Durchführungskonzepte (unter Corona und mit Normalbetrieb) erstellt werden.

Bad Harzburg findet online statt

Die Bundeswertungsrichterschulung in Bad Harzburg wird in diesem Jahr Online stattfinden. Die Unsicherheit über den derzeitigen Zustand des Kursaales sowie die hohen Corona-Auflagen lassen eine Präsenz-Veranstaltung nicht zu.

Lizenzzeitraum verlängert

Auch in dem Bereich Lehre wird den Einschränkungen durch die Corona Pandemie Rechnung getragen: Wegen der vielen Ausfälle von Schulungsmaßnahmen wird der Lizenzzeitraum von zwei Jahre auf vier Jahre angehoben. Die DTV-Lizenzen bleiben demnach bis Ende 2023 gültig. Der DOSB lässt dieses Verfahren zu.

Zurück