News

Sportentwicklung

Mit Hoppeldihopp zum Sieg

Tanz des Jahres 2019: Paradise Bom

Bianca Eder in Aktion Foto: MiSchu

Bianca Eder gewann mit ihrer Choreographie „Paradise Bom“ die Wahl zum „Tanz des Jahres“, die alljährlich im Rahmen des Super Kombi in Enzklösterle ausgetragen wird.

von Ulrike Sander-Reis

„Hoppeldihopp zurück“ lautete ein Kommando von Bianca Eder, die mit viel Lautmalerei und halb gesungenen Anweisungen innerhalb von zehn Minuten einer Gruppe von rund 30 Übungsleiter/innen und Trainer/innen ihre neue Choreographie „Paradise Bom“ nahebrachte. Mit „Katchi“ hatte die Tanztrainerin aus dem Landkreis Nienburg (Niedersachsen) schon im vergangenen Jahr den Wettbewerb um den „DTV-Tanz des Jahres“ gewonnen. Auch ihre neue Choreographie zum Titel „Paradise“ von Ofenbach feat. Benjamin Ingrosso kam bei den Aktiven auf der Fläche gut an. Diese Aktiven, die zuvor schon zwei weitere Choreographien einstudiert hatten, sowie Gäste aus dem Teilnehmerkreis des „Super Kombi“ (Schulungswochenende des TBW in Enzklösterle) wählten in geheimer Abstimmung „Paradise Bom“ zum neuen Tanz des Jahres. Auf den zweiten Platz kam Anja Janotta (Dresden) mit ihrer Choreographie „Galway Girl“ (Ed Sheeran). Dritte wurde die Berlinerin Kirsten Hansch mit „Dance you off“ (Benjamin Ingrosso).

Aufmerksam beobachtet wurde die Wahl inklusive Erlernen der Choreographien von einem kleinen Fernsehteam. Der SWR war auf den „Tanz des Jahres“ aufmerksam geworden und drehte einen Beitrag für seine Landesschau. Der Siegertanz musste deshalb eigens für die Kamera noch dreimal hintereinander getanzt werden und dürfte damit den Aktiven bereits in Fleisch und Blut übergegangen sein.

Zurück