News

  • Startseite » 
  • News » 
  • Marco Baaden zum Bundestrainer Breaking ernannt
Breaking

Marco Baaden zum Bundestrainer Breaking ernannt

Tanzsport Deutschland geht den nächsten Schritt in Richtung Olympia

Marco Baden Foto: privat

Ab sofort wird Marco Baaden als Bundestrainer Breaking die Kaderathleten dieser Sportart im Deutschen Tanzsportverband betreuen. „Breaking ist im Jahr 2024 ein Teil der Olympischen Spiele. Durch meine Motivation, mein Engagement und meine Offenheit kann ich einen erheblichen Teil dazu beitragen, gemeinsam im Austausch mit der deutschen Breakingszene etwas Großartiges Neues aufzubauen“, so Baadens Zielsetzung.

von Gaby Michel-Schuck

Die Olympiateilnahme ist eine großartige Chance

Marco Baaden Foto: privat

Der gebürtige Flensburger lebt derzeit in der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover und ist kein unbeschriebenes Blatt. Seit zwanzig Jahren ist er als Tänzer und Trainer in der Deutschen Breakingszene aktiv und verfügt seit über einem Jahrzehnt ebenso über internationale Kontakte. Auf zahlreiche Siege sowie erfolgreiche Teilnahmen national wie international, unter anderem Battle Of The Year, UK Champs und viele andere mehr, kann Baaden zurückblicken. Zudem  ist der staatlich anerkannte Erzieher national wie international sehr gut vernetzt und hat einen guten Draht zu Kindern und Jugendlichen.

Auch verfügt Marco Baaden über Erfahrungen im Veranstaltungsmanagement. Als stellvertretender Hauptverantwortlicher für den Fachbereich Jugend bei der Stadt Hannover organisierte er gemeinsam mit der SixStep GmbH in den Jahren 2018 und 2019 das „Pfingstcamp X Battle Of The Year Germany/Central Europe“.

Die Teilnahme an den Olympischen Spielen sieht Marco Baaden als eine großartige Chance für die gesamte Breakingszene.

Zurück