News

Professional Division

Konkurrenz chancenlos

PD-Grand Prix-Turniere Standard und Latein sowie Showdance

Simone Segatori/Annette Sudol

In den Räumlichkeiten der Tanzschule Seidel in Villingen wurden am vergangenen Wochenende die Grand Prix-Turniere der Professional Division Standard und Latein ausgetragen.

von Gaby Michel-Schuck

PD-Grand-Prix Standard

PD Grand-Prix-Finale Standard

Zehn Paare aus sechs Nationen begeisterten das Publikum, das zahlreich erschienen war. Das Besondere dieser Grand Prix-Serie ist der Kürtanz, den alle Teilnehmer zusätzlich zu ihrem Turnierprogramm zu absolvieren haben.

Erster PD Grand-Prix-Sieg für Segatori/Sudol

Ihr erstes Grand Prix-Turnier der Professional Division bestritten Simone Segatori/Annette Sudol. Die mehrfachen Amateurweltmeister wurden auch bei den Profis ihrem Namen gerecht. Mit allen gewonnenen Tänzen und allen Einsen ließen sie im Profilager ihrer Konkurrenz ebenfalls keine Chance. Mit ihrer Kür setzten sich sich ebenfalls durch und hielten ihre Mitstreiter aus Polen mit 3,8 Punkten auf Abstand. Die Plätze zwei bis sechs des Standardfinales und wie auch der Schlussrunde Showdance wurden an Polen, Rumänien und die Niederlande vergeben.

Finale PD Grand Prix Standard:

1. Simone Segatori/Annette Sudol, TSC Astoria Stuttgart
2. Krzysztof Musiol/Karolina Aniol, Polen
3. Adrian Florea/Alexandra Cordos, Rumänien
4. Jan Willem Mostert/Kendra Kraus, Niederlande
5. Roeland Schelfhout/Fauve Schelfhout, Niederlande  

PD-Grand-Prix Latein

PD-Grand-Prix-Finale Latein

In dem fünfpaarigen Lateinfinale vertraten zwei Teilnehmer die Farben Schwarz-Rot-Gold. Mit einem am Ende klaren dritten Platz verbuchten Andrzej Cibis/Victoria Kleinfelder acht Zweien und eine Eins auf ihrem Wertungskonto und lagen damit drei Punkte vor ihrer nationalen Konkurrenz Illya Korovay/Antonia Petritzikis. Der Turniersieg ging nach Spanien.

In der Showdance-Endrunde sah das deutsche Ergebnis jedoch anders aus: Während Andrzej Cibis/Victoria Kleinfelder wegen einer Verletzung auf ihre Kürdarbietung verzichten mussten, belegten die Nürnberger Illya Korovay/Antonia Petritzikis hier den dritten Platz. Mit deutlichem Abstand siegten Javier Rodriguez Manzaneque/Cristina Manas Jimenez erneut.

Finale PD-Grand-Prix Latein:

1. Javier Rodriguez Manzaneque/Cristina Manas Jimenez, Spanien
2. Jiri Hein/Lucia Krncanova, Slowakei
3. Andrzej Cibis/Victoria Kleinfelder, TTC München
4. Illya Korovay/Antonia Petritzikis, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg
5. Adrian Florea/Alexandra Cordos, Rumänien

Zurück