News

  • Startseite » 
  • News » 
  • Jugendmeisterschaften wandern ins WiDaFe
Tanzsportjugend

Jugendmeisterschaften wandern ins WiDaFe

Deutsche Meisterschaft Junioren II / Jugend Standard und Deutschlandpokal Junioren I Standard verschoben

DTV Icon

Das Meisterschaftswochenende, das für den 3./4. Oktober in Griesheim vorgesehen war, wird auf den 12./13. Dezember 2020 nach Mülheim verschoben.

von Gaby Michel-Schuck

Der TSV Non Stop Griesheim hatte sich viele Gedanken rund um die Ausführung der an ihn vergebenen Meisterschaften gemacht. Alle Hygiene- und Abstandsregelungen sollten eingehalten werden und dennoch sollte es für alle Teilnehmer*innen ein tolles Event werden. Die bis dato geltenden Verordnungen lassen dies in der Hegelsberg Halle in Griesheim nicht zu.

Alternativen wurden gesucht und gefunden. Die Jugendmeisterschaften werden in das Winter-Dance-Festival (WiDaFe) integriert. Konkrete Zeitpläne folgen. Somit haben alle Paare noch bis fast zum Jahresende Zeit, sich in Ruhe auf ihr Jahreshighlight vorzubereiten.

 

Zulassungsvoraussetzungen

Das DTV Ranglistensystem pausiert mit Stand vom 29.02.2020. Demnach gelten für die Zulassung zu Deutschlandpokal/Deutschen Meisterschaften 2020 und für Sternpaare folgende Regelungen:

Deutschland Pokal Junioren I/Deutsche Meisterschaft Junioren II / Jugend Standard :

Der Nachweis von 3 Ranglistenturnieren im Ranglistenjahr 2019/2020 als Qualifikation für die DM wird ausgesetzt und entfällt damit für 2020.

Sofern die Landesmeisterschaften im Herbst 2020 im eigenen LTV stattfinden können, müssen diese als Qualifikation für den DP und die DM getanzt werden.

Sternpaare werden aus der jeweiligen Rangliste zum 29.02.2020 ermittelt. 

Deutsche Meisterschaft Kombination alle Altersgruppen:

Alle Paare, die die entsprechende Gebietsmeisterschaft getanzt haben, sind für diese DM/DP qualifiziert, sofern die Gebietsmeisterschaft stattgefunden hat. Wenn diese GM nicht stattgefunden hat, entfällt diese Pflicht. 

Für aufgestiegene Paare gilt:

  1. Aufgestiegene Paare, die zwischen der LM und der (auch verschobenen) DM/DP aufgestiegen sind, dürfen an der DM/DP teilnehmen, wenn sie an der niedrigeren LM teilgenommen haben, sofern diese stattgefunden hat. Wenn diese LM nicht stattgefunden hat, entfällt diese Pflicht.
  2. Paare, die durch ihren Aufstieg in der Kombination startberechtigt sind, sind von der Startpflicht bei den Gebietsmeisterschaften in der Kombination befreit, wenn der Aufstieg zwischen Gebietsmeisterschaft und DM/DP stattgefunden hat.

Für neu zusammengesetzte Paare gilt:

Paare, die sich bis zum verschobenen Termin einer DM/DP neu zusammengesetzt haben und die entsprechende LM/GM nicht tanzen konnten, sind in diesem Jahr ausnahmsweise trotzdem bei der DM/DP startberechtigt.

Über darüber hinaus gehende Änderungen und die Wiederaufnahme des DTV Ranglistensystems wird rechtzeitig informiert.

Zurück