News

Jazz- und Modern Dance

JMD-Bundesliga-Saison 2019 gestartet

"Mirage" gewinnt das Auftaktturnier in Recklinghausen

"Mirage" überzeugte in Recklinghausen und gewann

Die formationsfreie Zeit im Jazz- und Modern Dance ist spätestens mit dem Auftakt der Bundesliga-Saison beendet. Den Auftakt machten die zehn Teams der 2. Bundesliga Nord-Ost/West in der Günter-Hörster-Halle von Recklinghausen.

von Thorsten Süfke

Und sie machten es spannend bzw. unterhielten die Zuschauer über die nahezu maximal mögliche Zeitdauer, denn auf die Vorrunde folgte eine Zwischenrunde mit neun Formation und das Finale bestritten sieben Teams.
Auch da zeigte sich wieder, dass in dieser Liga in diesem Jahr wieder mit drei weiteren spannenden Turnieren zu rechnen ist.

"Mirage" (1. Voerder TSC Rot-Weiß 1987) überzeugte schließlich die Mehrheit der fünf Wertungsrichter und durfte sich in die Siegerliste 2019 schon einmal eintragen. Ihnen folgte "Madley" (TSV Kastell Dinslaken), die sich knapp vor "Imagination" (TSA im TC Schöningen) den Silberrang sicherten.

Das Ergebnis - 1. Saisonturnier, 2. Bundesliga JMD Nord-Ost/West, Recklinghausen
1. "Mirage" (1. Voerder TSC Rot-Weiß 1987) 1-1-4-1-7
2. "Madley" (TSV Kastell Dinslaken) 3-5-3-2-1
3. "Imagination" (TSA im TC Schöningen) 2-3-2-3-4
4. "InTime" (kreAktivis Münster) 7-2-1-4-6
5. "In2Jazz" (TSG Bremerhaven) 5-4-7-5-5
6. "JaMoDa‘s" (Tanzverein 90 Berlin) 4-7-5-6-3
7. "Pirouette" (1. Voerder TSC Rot-Weiß 1987) 6-6-6-7-2
---
8. "Release" (TSC Brühl im Brühler TV 1879)
9. "Twilight" (TSA d. TSV Rudow 1888 Berlin)
---
10. "Jazzy Flames" (Jazz Dance Club Cottbus 99)

Zurück