News

  • Startseite » 
  • News » 
  • ID-Karten, Mannschafts-ID und Mannschaftsaufstellung - Was JMC-Formationen zum Turnier benötigen
Jazz und Modern/Contemporary

ID-Karten, Mannschafts-ID und Mannschaftsaufstellung - Was JMC-Formationen zum Turnier benötigen

Jetzt die Mannschafts-ID im ESV-Portal erstellen

Ist bei allen Tänzern einer Formation die ID-Karte im ESV-Portal genehmigt und aktiviert, muss jetzt die Mannschafts-ID durch den Verein erstellt werden. Zur Vervollständigung der erforderlichen Unterlagen für einen Turnierstart ist dann noch die Mannschaftsaufstelung auszudrucken.

von Thorsten Süfke

Um eine Mannschafts-ID (früher Startkarte) zu erstellen, müssen mindestens sechs Tänzer der Formation zugeordnet werden.
Zudem muss ein/e Ansprechpartnerin hinterlegt werden, der/die im ESV-Portal bereits angelegt ist, und bis zur nächsten Saison verbindlich der Ansprechpartner für diese Formation ist!
Die Mannschafts-ID wird dann als pdf-Dokument im Portal zur Verfügung gestellt und ist im A4-Format auszudrucken – bevorzugt in Farbe.
Die Mannschafts-ID muss zu jedem Turnier mitgebracht werden (jedoch nicht die einzelnen ID-Karten der Tänzer!) und ist zusammen mit der Mannschaftsaufstellung bei der Turnierleitung vorzulegen.
Ohne Vorlage einer Mannschafts-ID und der dazugehörigen Mannschaftsaufstellung ist eine Formation nicht startberechtigt!

Die Mannschaftsaufstellung kann ebenfalls aus dem ESV-Portal ausgedruckt werden, sobald eine Mannschafts-ID zusammengestellt wurde.
Die Mannschaftsaufstellung enthält die Auflistung aller Tänzer, die zu diesem Zeitpunkt auf der Mannschafts-ID stehen. Es gibt verschiedene Spalten, in denen auf dem Ausdruck ankreuzt wird, welche Tänzer für das aktuelle Turnier nominiert sind. Auf der Mannschaftsaufstellung für das aktuelle Turnier dürfen maximal 16 Tänzer angekreuzt sein: maximal 12 für die Vorrunde (wenn die Choreographie zu zwölft getanzt wird!) - ganz linke Spalte -, und maximal 4 als Ersatz - ganz rechte Spalte -.
Die Mannschaftsaufstellung mit der Angabe der Tänzer für die Vorrunde sowie der (angekreuzten) Ersatztänzer muss der Turnierleitung unmittelbar nach Ende der eigenen Stellprobe in einfacher Ausfertigung ausgehändigt sein. Jeder Wechsel ist der Turnierleitung vor Beginn einer Runde anzuzeigen, die dann die Änderung auf der Mannschaftsaufstellung vornimmt und im Turniersystem vermerkt.
Die oder den Mannschaftskapitän/in trägt man handschriftlich auf der Mannschaftsaufstellung ein – dies kann auch noch vor Ort beim Turnier sein. Wichtig ist, dass dies eine Person ist, die/der gemäß der Turnier- und Sportordnung (TSO) für die Formation handeln kann.

Diese und weitere Informationen für alle Trainer und Betreuer für die JMC-Formationssaison zur elektronischen Sportverwaltung (ESV) fasst ein pdf-Dokument zusammen, dass unter Downloads verfügbar ist - LINK.

Zurück