News

  • Startseite » 
  • News » 
  • 1. BL JMD: Entscheidung fiel erst beim Abschlussturnier
Jazz- und Modern Dance

1. BL JMD: Entscheidung fiel erst beim Abschlussturnier

Spannung pur bis zum Schluss in Ludwigsburg

Nicht nur die Außentemperaturen von rund 30 Grad Celsius machten die Rundsporthalle in Ludwigshalle am Samstag zum "Hexenkessel".

Zusätzlich lag Spannung in der Luft, denn vor dem abschließenden vierten Saisonturnier teilten sich "Arabesque" (ASV Wuppertal) und "autres choses" (TSC Blau-Gold Saarlouis) den ersten Platz in der Bundesliga-Tabelle.
Jede Mannschaft hatte jeweils ein Turnier für sich entschieden und beim dritten Turnier in Großstheim teilte man sich den Turniersieg.

von Thorsten Süfke

Ebenso auf den Abstiegs- und Relegationsplätzen lagen mehrere Formationen eng beieinander - und auch hier musste die Entscheidung in Ludwigsburg fallen. Keine leichte Aufgabe also für das fünfköpfige Wertungsgericht, das sich bei der Entscheidung um den Einzug für das große Finale sehr einig war.
"Flic-Flac" (ASV Wuppertal) gewann das kleine Finale und blieb damit auf einem der Relegationsplätze. Am Tabellenende drehte sich das Abstiegsduo nochmals in der Reihenfolge, doch mit Platzziffer 37 konnten sowohl "The Dancing Rebels" (TC Grün-Weiß Schermbeck) ) als auch "Galao" (JTC im TV Großostheim) den Abstieg nicht mehr abwenden.

Das Große Finale durfte "autres choses" eröffnen und somit erhielten die Saarländer auch die offene Wertung, in der an diesem Tag keine Eins enthalten war.
Dafür erhielt "Arabesque" (ASV Wuppertal) für den letzten Tanz in der Bundesliga-Saison 2019 fünfmal die Bestwertung. Der "Bolero" überzeugte an diesem Abend in jeder Hinsicht vollends.
Den Bronzerang ertanzte sich wieder "KOPIRAIT - Dance Company" (TS Lepehne-Herbst Bonn) und dies ist ebenso ihr Platz im Endklassement.
Vor heimischen Publikum steigerte sich "Dance works" (1. TC Ludwigsburg) im großen Finale und so sah die Majorität der Wertungsrichter die Ludwigsburger Formationen vor ihren direkten Konkurrenten um Platz 4, "Piccola" (TG Bobstadt).
Ebenfalls "performance" (TSC Blau-Gold Saarlouis) zeigte sich beim Abschlussturnier sehr stark und wurde damit von den Wertungsrichter klar auf Platz sechs gesehen. Doch das reichte nicht, um in der Tabelle den Relegationsplatz zu verlassen.
Sicher weiterhin in der 1. Bundesliga ist somit "TOPAS" (GFG Steilshoop Hamburg), die an diesem Tag Platz 7 belegten.

Die Relegation zwischen Platz 7 und 8 der 1. Bundesliga sowie den Zweit- und Drittplatzierten der beiden Bundesligen wird als eigene Entscheidung im Rahmen der Deutschen Meisterschaft der Formationen Jazz- und Modern Dance am 15. Juni in Dresden fallen.
Und dort wird ebenso die Entscheidung fallen, wer wird Deutscher Meister 2019? Weitere Infos zur DM unter www.deutsche-meisterschaft-jmd.de

Ergebnis 4. Saisonturnier 1. BL JMD, Ludwigsburg, 1. Juni 2019

1. "Arabesque " (ASV Wuppertal) | GF | 1 1 1 1 1
2. "autres choses" TSC Blau-Gold Saarlouis) | GF | 2 2 3 2 3
3. "KOPIRAIT - Dance Company" (TS Lepehne-Herbst Bonn) | GF | 4 3 2 3 2
4. "Dance works" (1. TC Ludwigsburg) | GF | 5 5 4 4 4
5. "Piccola" (TG Bobstadt) | GF | 3 4 5 6 5
6. "performance" (TSC Blau-Gold Saarlouis) | GF | 6 6 6 5 7
7. "TOPAS" (GFG Steilshoop Hamburg) | GF | 7 7 7 7 6
---
8. "Flic-Flac" (ASV Wuppertal) | KF | 8 9 8 9 8
9. "Galao" (JTC im TV Großostheim) | KF | 9 8 9 10 9
10. "The Dancing Rebels" (TC Grün-Weiß Schermbeck) | KF | 10 10 10 8 10

Zurück