News

Formationen Standard und Latein

Heißes Wochenende in Nürnberg

Wertungsrichterschulung Formationen

Heidi Estler Foto: TE

Bei 36 Grad Hallentemperatur referierten die beiden Formationstrainerinnen Franziska Becker und Andrea Grabner zu dem Thema „Bessere Performance durch bessere tänzerische Qualität“.  

von Gaby Michel-Schuck

Blau-Weiss Buchholz Foto: TE

„Franziska Becker war mit ihrer Lateinformationen aus Buchholz zum ersten Mal als Referentin eingesetzt. Sie und die Mitglieder ihrer Formation lösten ihre Aufgabe bravourös“, übermittelte DTV-Lehrwartin Birgit von Daake in ihren Zeilen an die Redaktion. Routiniert und minutiös ging Andrea Grabner, seit vielen Jahren Trainerin der A-Formation des Rot-Gold-Casino Nürnberg, das Thema an.

RGC Nürnberg Foto: TE

„Beide Teams haben einen super Job gemacht und perfekt dargestellt, was die Referentinnen rüberbringen wollten“, so DTV-Präsidentin Heidi Estler, die das gesamte Wochenende vor Ort war. Einen großen Dank richteten sowohl Birgit von Daake als auch Heidi Estler an die Organisatoren Ingo Körber und Uli Wohlgemuth, der kurzerhand den Zeitplan den Temperaturen anpasste. Die Pausen waren kürzer, dafür war früher Schluss, damit alle Beteiligten so schnell wie möglich in ihre klimatisierten Autos springen konnten.

Ein wenig Traurigkeit aber kam dennoch auf: Birgit von Daake konnte wegen eines Unfalls nicht persönlich vor Ort sein. Mit den Worten: „Für die zwölf Jahre, die ich als DTV-Lehrwartin tätig sein durfte, bedanke ich mich bei Ihnen allen für die gute Zusammenarbeit“, verabschiedete sie sich mit einem Schreiben, das Heidi Estler vor Ort verlas, bei allen Anwesenden. Dem Dank schloss sich die DTV-Präsidentin an, die sich ebenfalls in diesem Rahmen verabschiedete.

Zurück