News

Mehrere Kategorien

Gute Stimmung in allen Hallen

Egal ob national oder international – einfach klasse

Absoluter Höhepunkt am zweiten Tag - Pfingstsamstag ­‑ des Bremer Dance Sport Festivals (DSF) ist die Weltmeisterschaft der Junioren II Latein. Schon am frühen Morgen herrschte zur Vorrunde im Hansesaal großartige Stimmung. Und diese zog sich auch durch alle weiteren Säle – egal ob nationale oder internationale Startfelder.

von Gaby Michel-Schuck

Yigit Bayraktar/Lukrecija Kuraite Foto: vh

Vier Turniere wurden bereits am Nachmittag ausgetragen und mit einem Ehrungsreigen abgeschlossen. Zum ersten Turnier des Tages waren 21 Paare der Junioren II Standard aus neun Nationen an den Start gegangen. Mit der Aufforderung „Heat one, have fun“ legte Turnierleiter Roland vom Heu das Thema des Tages vor. Yigit Bayraktar/Lukrecija Kuraite ertanzten sich als bestes deutsches Paar die Bronzemedaille. Gold und Silber gingen mit Aleks Kostadinov/Ivelina Karcheva und Klavs Silarajs Riemers/Patricija Marinaka nach Bulgarien und Lettland.

WDSF Open Junioren II Standard (21)
1. Aleks Kostadinov/Ivelina Karcheva, Bulgarien (7)
2. Klavs Silarajs Riemers/Patricija Marinaka, Lettland (8)
3. Yigit Bayraktar/Lukrecija Kuraite, Gold-Club Bremen (15)
4. Anton Melnychenko/Alisa Tkachuk, Ukraine (20)
5. Aleksandr Kutskij/Urte Pabrezaite, Litauen (25)
6. Kevin Suardi/Daia Petronela, Rumänien (3)

Christian Schmal/Carina Fabrizius Foto: vh

Ein starkes Feld präsentierte sich im Open-Turnier der Jugend. Paare aus elf Nationen zeigten am frühen Nachmittag ihr Können. Als einziges deutsches Paar schafften es die Rising-Star-Sieger des Vortages, Christian Schmal/Carina Fabrizius, bis ins Finale und belegten den sechsten Platz. Die Ukrainer Oleksandr Turcheniak/Sofiia Chernikova verließen als Sieger das Parkett. Die Plätze zwei und drei wurden nach Polen und Litauen vergeben.

WDSF Open Jugend Latein (36)
1.Oleksandr Turcheniak/Sofiia Chernikova, Ukraine (5)
2. Antoni Krajewski/Zofia Zalecka, Polen (13)
3. Kipras Kura/Elze Gintvile Valiunaite, Litauen (16)
4. Giuseppe Lo Giudice/Gergana Velkova, Bulgarien (18)
5. Kipras Burneikis/Liepa Samajauskaite, Litauen (23)
6. Christian Schmal/Carina Fabrizius, Grün-Gold-Club Bremen (30)

Mit zwei Medaillenplätzen für Deutschland endete das Nachwuchsturnier der Rising Stars Standard. Mit vier gewonnenen Tänzen setzten sich Joshua Khadjeh-Nouri/Jadzia Khadjeh-Nouri an die Spitze des mit 18 Paaren besetzten Feldes. Sie gaben nur den Langsamen Walzer an ihre Konkurrenz aus Dänemark ab. Der dritte Platz ging mit Jan Goerling/Hanna Kalpakidis nach Berlin.

WDSF Rising Star Standard (18)
1. Joshua Khadjeh-Nouri/Jadzia Khadjeh-Nouri, Tanzsportclub Astoria (6)
2. Dennis Aisenstadt/Emily Damm-Jakobsen, Dänemark (9)
3. Jan Goerling/Hanna Kalpakidis, Blau-Silber Berlin Tanzsportclub (17)
4. Michal Salwin/Marta Dziashkevich, Polen (20)
5. Yevhenii Boichenko/Mariia Vlasenko, Ukaine (25)
6. Reinis Lidaka/Marta Leksandra Palmbaha, Lettland (28)

Sechs Paare und sechs Nationen tanzten um den Sieg bei den Junioren I Latein. Yigit Bayraktar/Lukrecija Kuraite erzielten ein eindeutiges Ergebnis und gingen mit allen gewonnenen Tänzen und fast allen Einsen als Sieger vom Parkett. Im Vorfeld hatten die beiden noch etwas Stress: Chairperson Ivo Münster wies mehrmals darauf hin, dass in der Junioren I andere Regeln gelten als bei den Junioren II. Bei den (jüngeren) Ier-Junioren sind Make-up und Strass nicht erlaubt. So blieb Lukrecija, die zusammen mit ihrem Partner Ygit zuvor bei den Junioren II bis ins Finale getanzt hatte, lediglich eine Runde zum Kleiderwechsel und kompletten Abschminken.

WDSF Open Junioren I Latein (6)
1. Yigit Barakter/Likrecija Kuraite, Grün-Gold-Club Bremen (5)
2. Kerem Comez/Selin Yavuz, Türkei (12)
3. Lin Kuan Chun/Wie Chi Chen, Chinese Taipei (13)
4. Vladyslav Zagoruiko/Stefaniia Petrova, Zypern (20,5)
5. Vojtech Anelt/Barbora Dalekorejova, Tschechien (24,5)
6. Komiya Kohei/Karin Watanabe, Japan (30)

Alle Ergebnisse DSF

Zurück