News

Formationen Standard und Latein

Göttingen ist happy

Deutscher Meister gewinnt Bundesliga-Auftakt

Auftaktsieg für Göttingen - Foto: Lars Keller

Den traditionellen Bundesliga-Auftakt in der Barockstadt Ludwigsburg hatte man schon deutlich winterlicher erlebt. So kamen in der Rundsporthalle beinahe frühlingshafte Gefühle auf und für die Teams war die teilweise weite Anreise entsprechend angenehm und sicher.

von Lars Keller

Bereits in der Vorrunde hatte Göttingen mit seinem Thema "Happy Together" gezeigt, dass die Formation ganz vorne mittanzen würde. Der Braunschweiger TSC legte zwar im Großen Finale im Vergleich zur Vorrunde deutlich zu, leistete sich  in der Endphase seiner Kür "Light & Darkness" jedoch einige Patzer, so dass die Entscheidung für Göttingen sehr eindeutig ausfiel.

Der 1. TC Ludwigsburg ging nur mit sechs Paaren an den Start, was sich als nicht wettzumachender Nachteil für das Heimteam erwies. Die hohe tänzerische Qualität reichte am Ende nicht, um sich den dritten Platz zu sichern. Die Nürnberger überzeugten mit einer guten Leistung vier von den sieben Wertungsrichtern und holten sich die Bronzemedaille.

1. TSC Schwarz-Gold d. ASC Göttingen 1846 2-1-1-1-1-1-1
2. Braunschweiger TSC 1-2-2-2-2-2-2
3. TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg 4-3-3-4-3-3-5
4. 1. TC Ludwigsburg 3-4-4-3-4-4-3
5. TSC Blau-Gold Nienburg 5-5-5-5-5-5-4
-----
6. TSA des TSV Bocholt von 1867/1896 6-6-6-7-6-6-6
7. Tanzclub Bernau 7-7-8-6-7-7-8
8. FG Hofheim/Friedberg/Gießen 8-8-7-8-8-8-7

Zurück