News

Mehrere Kategorien

GOC Erfolge am ersten Tag

Duell und Finalteilnahme

Mit einer neuen Finalkultur präsentierten sich die Lateinprofis am ersten Abend im Beethovensaal - dem Duell. Bei den Senioren I Standard schaffte es ein DTV-Paar auf das Treppchen.

von Gaby Michel-Schuck

Duell im Finale begeistert das Publikum

Lars Erik Pastor/Natalja Szypulska Foto: V. Hey

Knapp acht Wochen nach dem Gewinn der WDSF PD Europameisterschaft Latein in Karlsruhe überzeugten Gabriel Goffredo/Ana Matus auch bei den German Open in Stuttgart. Sie gewannen zum zweiten Mal in Folge den PD Super Grand Prix, bei dem in diesem Jahr die sechs Finalpaare pro Tanz in jeweils gelosten Zweiergruppen gegeneinander antraten. Silber ging an Marts Smolko/Tina Bazykina, gefolgt von Vinzenzo Marinello/Sara Casini.

Als bestes deutsches Paar belegten Lars Erik Pastor/Natalja Szypulska (GGC Bremen) Platz 15.    (Sabine Hey)

WDSF PD Super Grand Prix Latein (36):
1. Gabriel Goffredo/Ana Matus, Moldavien (192.600)
2. Marts Smolo/Tina Bazykina, Lettland (184.000)
3. Vincenzo Marinello/Sara Casini, Italien (182.650)
4. Jun Wang/Yiwen Jia, China (179.850)
5. Alexandr Shmonin/Maria Shmonina, Russland (178.550)
6. Mario Cecinati/Rosaria Messina Denaro, Italien (175.800)

 

GOC Bronze für Wendt/Steinmann

Fabian Wendt/Anne Steinmann Foto: Tom Wilczek

Das Startfeld des WDSF Open Senioren I Turniers bestand zu Beginn der Vorrunde zu 50 Prozent aus Paaren des DTV. Mit jeder Runde verringerte sich deren Anteil; das Semifinale erreichten zwei deutsche Paare. Die aktuellen Weltmeister Senioren I Zehn Tänze, Erik Heyden/Julia Luckow, zeigten ihre Stärke in der Standardsektion und belegten in der Endabrechnung den 10. Platz von 92 Paaren. Fabian Wendt/Anne Steinmann erreichten wie im Vorjahr das Finale, in dem sie den dritten Platz belegten.
(Mila Scibor)

WDSF Open Senioren I Standard (92):
1. Dmitry Vorobiev/Oxana Skripnik, Russland (5)
2. Corentin Normand/Laura Lozingue, Frankreich (10)
3. Fabian Wendt/Anne Steinmann, TC Spree-Athen Berlin (16)
4. Michael Mammoliti/Silvia Mariotti, Italien (19)
5. Tamas Kemeny/Nora Princz, Ungarn (26)
6. Alberto D’Elia/Giorgia Gubitoso, Italien (29)

 

Fast zwölf Stunden und sechs Runden bis zur Siegerehrung

David Jenner/Elisabeth Tuigunov Foto: V. Hey

Sieg in allen Tänzen und damit Platzziffer fünf hieß es für das Paar mit der Startnummer fünf: Vladislav Untu/Polina Baryshnikova (Moldawien) ließen im Turnier der Jugend Standard 136 Paare hinter sich. Die beiden folgenden Treppchenplätze gingen nach Russland an Ivan Reshetnikov/Elizaveta Kharinova auf Platz zwei und Egor Nikolaev Aleksandra Raskatova. Von den 19 DTV-Paaren im Feld erreichte nur eines die vierte Runde: David Jenner/Elisabeth Tuigunov (Die Residenz Münster), im Vorjahr noch bei den Junioren II, belegten Rang 23.  
(USR)

WDSF Open Youth Standard (137):
1. Vladislav Untu/Polina Baryshnikova, Moldawien (5)
2. Ivan Reshetnikov/Elizaveta Kharinova, Russland (10)
3. Egor Nikolaev Aleksandra Raskatova, Russland (18)
4. Karolis Burneikis/Izabele Sekaite, Litauen (20)
5. Glenn-Richard Boyce/Caroly Janes, England (23)
6. Dragos Cimbir/Beatricia Rotaru, Moldawien (29)

 

Zurück