News

Mehrere Kategorien

Formationen Standard/Latein in der ESV

Wie geht es weiter?

Zum Wettkampfjahr 2017 wird die Verwaltung der Formationen Standard/Latein auf die ESV umgestellt, nicht jedoch der eigentliche Wettkampfbetrieb. 

von Hendrik Heneke

Konkret bedeutet das Folgendes:

ID-Karten
Für alle Aktiven müssen ID-Karten beantragt werden, sofern nicht bereits eine ID-Karte vorliegt, z.B. als Aktiver in Einzelwettbewerben und/oder als Lizenzträger. Da keine separaten ID-Karten für Formationsangehörige ausgestellt werden, ist eine Doppelbeantragung nicht erforderlich.

Die ID-Karten können ab sofort in der ESV beantragt werden. Die Zugehörigkeit der aktuellen und früheren Formationsangehörigen zu ihren Vereinen ist in der ESV abgebildet, d.h. die Personen sind in der ESV für den Verein unter dem Menüpunkt Verwaltung – ID-Karten sichtbar. Für die Beantragung selbst ist ein Foto erforderlich. Hinweise zu Foto-Formaten und zum Umgang mit den verschiedenen Kameratypen sind auf der ESV-Webseite zu finden.

Da Aktive nur gemeldet werden können, wenn sie über eine gültige ID-Karte verfügen, sollte mit der Beantragung der ID-Karten schnellmöglich begonnen werden, da auch die Bearbeitung des Antrags erfahrungsgemäß etwas Zeit in Anspruch nimmt.

Die ID-Kartenbestellung für Aktive in Formationsgemeinschaften erfolgt immer über den eigentlichen Formationsverein, nicht über die Formationsgemeinschaft.

Jahreslizenzen für Formationen
Ab November 2016 können neue Formationen in der ESV gemeldet bzw. bestehende Formationen zurückgemeldet werden. Damit verbunden ist die Jahreslizenzbestellung für das jeweilige Team. Bereits gemeldete Teams können bis Jahresende über die ESV zurückgezogen werden.

Meldung der Aktiven inkl. Jahreslizenzbestellung
Ebenfalls ab November 2016 können die Aktiven für die Formationen über die ESV gemeldet werden. Damit verbunden ist die Jahreslizenzbestellung für die jeweilige Person. Aufgrund der geänderten Finanzordnung wird hierbei die Gebühr für eine persönliche Jahreslizenz (20 EUR) für Herren wie Damen fällig, sofern nicht schon eine Jahreslizenz aus anderen Bereichen vorliegt.

Bis zum Saisonbeginn müssen ausreichend Aktive (mindestens sechs Herren und Damen) je Team gemeldet werden. Weitere Aktive können nachgemeldet, andere gestrichen werden – auch während der laufenden Saison.

Turnierdurchführung
Die Turniere werden im Prinzip wie bisher also noch ohne ESV-Unterstützung durchgeführt, d.h. Startlistendownloads und Ergebnisuploads sind in der Saison 2017 noch nicht möglich.

Startbücher für alle Aktiven sind weiterhin erforderlich und können sofern noch nicht vorhanden über die DTV-Geschäftsstelle kostenfrei bestellt werden. Sie müssen zusammen mit der neuen Formationsstartkarte bei jedem Turnier vorgelegt werden. Die Formationsstartkarte selbst steht als PDF-Datei zum Download in der ESV bereit, nachdem die Mindestanzahl der Aktiven gemeldet wurde. Sie enthält neben den Daten des Teams einen Abdruck der ID-Karten aller Formationsangehörigen. Die eigentlichen ID-Karten müssen daher nicht zum Turnier mitgebracht werden. Außerdem müssen in neue Formationsstartbücher keine Fotos mehr eingeklebt werden, da diese bereits auf dem Abdruck der ID-Karten enthalten sind.

Die Eintragungen in die Startbücher – auch nach Einwechslung von Tänzern im laufenden Turnier – müssen unbedingt durch die Turnierleitung vorgenommen werden, damit bei Folgeturnieren geprüft werden kann, ob die startenden Aktiven an Ligaturnieren ranghöherer Formationen teilgenommen haben (TSO G 11.13).

Formationsgemeinschaften
Ab Mitte November werden in der ESV alle notwendigen Funktionen für die Verwaltung von Teams in Formationsgemeinschaften bereitstehen. Je Formationsgemeinschaft muss ein führender Verein festgelegt werden, dem die Jahreslizenz für die Formation (nicht jedoch für die Aktiven) in Rechnung gestellt werden. Die Aktiven selbst müssen von ihren eigentlichen Formationsvereinen der Formationsgemeinschaft zugeordnet werden, um dort für Teams gemeldet zu werden. Verbunden mit der Zuordnung erfolgt die Jahreslizenzbestellung für die Person, die dem entsendenden Formationsverein in Rechnung gestellt wird.

Deutsche Meisterschaft Formationen 2016
Für die anstehende Deutsche Meisterschaft der Formationen Standard/Latein bleibt alles beim Alten: Neuanforderungen und Änderungen müssen auf gewohntem Wege über die DTV-Geschäftsstelle beantragt werden.

Zurück