News

  • Startseite » 
  • News » 
  • "Flash" gewinnt spannendes Finale der Regionalmeisterschaft Süd
Mehrere Kategorien

"Flash" gewinnt spannendes Finale der Regionalmeisterschaft Süd

Die ersten sieben Teilnehmer der Deutschen Meisterschaft Formationen Jugend JMD ermittelt

An Spannung war die diesjährige Süddeutsche Regionalmeisterschaft der besten Jugendformationen Jazz- und Modern Dance wohl kaum noch zu überbieten gewesen. Zwei Finals voller Begeisterung, bester Stimmung und (meistens) Freude. Und selbst beim Siegerteam flossen Tränen - drei Bestwertungen waren das Ergebnis zweier toller Runden, die damit den ersten Regionaltitel für den PSC Mannheim-Schönau, Ausrichter des Turniers, bedeuteten.

von Thorsten Süfke

Elf der zwölf qualifizierten Formationen traten an und somit war die Kreuzvorgabe (sieben Kreuze) für die Wertungsrichter in der Vorrunde schon entsprechend dem Ziel des Tages: die sieben Teilnehmer aus den südlichen Jugendligen für die Deutschen Formationsmeisterschaften JMD der Jugend zu ermitteln. Dies gelang in der ersten Runde nur bedingt - sechs Teams vereinigten jeweils mindestens eine Majorität an Kreuzen auf sich. Die verbliebenen fünf Teams durften sich damit alle nochmals in einem "kleinen Finale", was offiziell eine Stichrunde um den letzten offnenen Startplatz war, präsentieren. Und hier jubelten die "Sannies" vom TC Royal Zweibrücken, die auch mit drei Bestwertungen, dieses Finale für sich entscheiden konnten.

Es folgten das große Finale. Die Runde, in der es mehr als um die Ehre ging, sondern ebenso um den Titel und Medaillen. Es sollte keine leichte Entscheidung werden und alle vier Top-Formationen waren eng dran, auch wenn die Wertungen dies nicht ganz auszudrücken vermögen.

"Flash!" vom Turnierausrichter Power Sport Club Mannheim Schönau tanzte wie entfesselt vor heimischen Publikum, was auch die Wertungsrichterinnen begeistert. "l'équipe" (TSC Blau-Gold Saarlouis) steigerte sich in der Abschlussrunde nochmals - war dann zwar enttäuscht über Platz 2, konnte aber mit der eigenen Leistung mehr als zufrieden sein. Überglücklich war "Marsupilami" vom 1. Jazzdance Club i. Dance Center Freiburg, deren Ziel eine Medaille war, was die Freiburger Tänzerinnen auch erreichten und durch ihr technisches Niveau verdient hatten. In der Vorrunde hatte "djenga" (Jazztanzclub im TV Großostheim) schon begeistert, denn diese Choreographie hat alles für einen Spitzenplatz zu bieten. Am Ende wurde es der undankbare vierte Platz.

"Next Generation" (TSC Dance Gallery Königsbrunn) und "Pachenga" (TV 1894 Schwalbach) auf den Plätzen 5 und 6 hatten mit der Medaillenvergabe diesmal nichts zu tun, aber das DM-Ticket war ihnen schon nicht mehr zu nehmen.

 

Regionalmeisterschaft Süd Jugendformationen Jazz- und Modern Dance, 13. Mai 2018, Mannheim

Großes Finale
1. "Flash!", TSA d.Power Sport Club Mannheim Schönau (1-1-1-3-2)
2. "l'équipe", TSC Blau-Gold Saarlouis (22211)
3. "Marsupilami", 1. Jazzdance Club i. Dance Center Freiburg (4-4-5-2-4)
4. "djenga", Jazztanzclub im TV Großostheim (3-3-4-5-6)
5. "Next Generation", TSC Dance Gallery Königsbrunn (5-5-3-4-5)
6. "Pachenga", TSA d. TV 1894 Schwalbach (6-6-6-6-3)
---
Kleines Finale
7. "Sannies", TC Royal Zweibrücken (10-9-7-7-7)
8. "Shining Stars", TSA d. SV Rot-Weiß Walldorf (8-7-10-9-8)
9. "Calida", Jazztanzgruppe d. SG Nieder-Roden (9-8-9-8-10)
10. "Art of Change", BODY2DANCE Pfaffenhofen (7-10-8-10-9)
11. "Intensity", JMD d. SWR Sportclub Baden-Baden (11-11-11-11-11)

Zurück