News

Standard und Latein

Es ist schön, es ist weltklasse…

WDSF World Open Latein

Marius-Andrei Balan/Khrystyna Moshensk Foto: Robert Panther

und es ist in Pforzheim. Eine schöne Beschreibung für das WDSF World Open Weltranglisten-Turnier Latein, das im Rahmen des 58. Goldstadtpokal ausgetragen wurde. Eine handvoll Goldstadtpokalsiege geht seit dem vergangenen Wochenende auf das Konto von Marius Andrei Balan/Khrystyna Moshenska.

von Gaby Michel-Schuck

Maxim Stepanov/Ksenya Rybina Foto: BvO

Die amtierenden Vizeweltmeister setzten sich beeindruckend klar gegen 70 weitere Paare durch und ließen Andrea Silvestri/Martina Varadi mit über sieben Punkten Abstand hinter sich. Die Ungarn, die Anfang Oktober erstmals ins WM-Finale eingezogen waren, wurden in der Goldstadt zweite.

Drei WM-Semifinalisten belegten nach zwei Solo- und drei Gruppentänzen die Plätze drei bis fünf, wobei Jakub Lipowski/Diandra-Aniela Illes mit Erreichen der dritten Stufe des Siegertreppchens wie im WM-Semifinale erneut vor Paul Moldovan/Cristina Tatar gesehen wurde. Mit nur einem halben Punkt Abstand folgten Konstantin Gorodilov/Dominika Bergmannova auf Rang fünf.

Fast ein Jahr lang hatten sie wegen einer hartnäckigen Verletzung aussetzen müssen: Maxim Stepanov/Ksenya Rybina hatten sich bereits vor zwei Wochen in Spanien auf internationalem Parkett eindrucksvoll zurückgemeldet. Im CongressZentrum in Pforzheim erreichten sie vor heimischer Kulisse den sechsten Platz.

Die Veranstaltung, die unter dem Motto „Glamour meets Sports“ stand, hatte für jeden Geschmack etwas zu bieten und endete mit einem sportlichen Feuerwerk der strahlenden Sieger Marius-Andrei und Khrystyna. Mit „Cuban Experience“, wie es auf dem T-Shirt von Krystyna zu lesen war, setzten sie einen temperamentvollen Schlusspunkt hinter einen gelungenen Galaball.

WDSF World Open Latein (71):
1. Marius Andrei Balan/Khrystyna Moshenska, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim (194.711)
2. Andrea Silvestri/Martina Varadi, Ungarn (187.458)
3. Jakub Lipowski/Diandra-Aniela Illes, Polen (181.207)
4. Paul Moldovan/Cristina Tatar, Rumänien (176.376)
5. Konstantin Gorodilov/Dominika Bergmannova, Estland (175.875)
6. Maxim Stepanov/Ksenya Rybina, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim (173.375)
------
8. Dumitrescu Razvan/Jacqueline Joos, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim
12. Artur Ankerstein/Georgina Barbu, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim

Gesamtergebnis

Zurück