News

  • Startseite » 
  • News » 
  • Zum ersten Mal: Special Olympics World Games in Deutschland
Chancengleichheit

Zum ersten Mal: Special Olympics World Games in Deutschland

170 Kommunen gesucht: Special Olympics World Games starten bundesweites Inklusionsprojekt

Vom 17.-24. Juni 2023 wird die weltweit größte Sportveranstaltung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung in Berlin stattfinden. Um schon im Vorfeld nachhaltige inklusive Strukturen und Netzwerke schaffen zu können, hat das Lokale Organisationskomitee (LOC) der Spiele ein Inklusionsprojekt gestartet.

 

von Katharina Schuck

Unter dem Titel „170 Nationen – 170 inklusive Kommunen / Host Town Program“ wurde das Projekt gemeinsam mit Special Olympics Deutschland und dessen Landesverbänden aufgesetzt. 170 deutsche Gemeinden, Bezirke, Städte und Landkreise sollen die Möglichkeit erhalten, als Gastgeber die anreisenden Delegationen für vier Tage (11.-14. Juni 2023) zu empfangen und ihnen ihre Heimat vorzustellen. Vom 15. Januar bis 31. Oktober 2021 können sich Kommunen in ganz Deutschland als Host Town über die offizielle Website www.berlin2023.org/hosttown bewerben. Alle interessierten Vereine, Schulen, Organisationen der Behindertenhilfe und auch Privatpersonen sollen auf ihre jeweilige Kommune zugehen und die Bewerbung aktiv mitgestalten. Die Bekanntgabe der Host Towns erfolgt im Dezember 2021.

Weitere Informationen: Flyer

Zurück