News

  • Startseite » 
  • News » 
  • Erstes WM-Finale für Fainsil/Posmetnaya
Standard und Latein

Erstes WM-Finale für Fainsil/Posmetnaya

Weltmeisterschaft Standard in Brünn/Tschechien

Tomas Fainsil/Vilotta Posmetnaya, TSC Astoria Stuttgart Foto: Sonyi

67 Paare aus 38 Nationen gingen aufder Weltmeisterschaft an den Start. Für Deutschland tanzten Nikita Goncharov/Alina Siranya Muschalik (Platz 38) und Tomas Fainsil/Violetta Posmetnaya, die ihr erstes WM-Finale tanzten und Platz sechs belegten.

von Gaby Michel-Schuck

Tomas und Violetta mit Familie und Trainern Foto: Lars Keller

Es herrschte eine tolle Stimmung auf der Weltmeisterschaft und die sechs Finalisten wurden mit Standing Ovations verabschiedet. Die Titelverteidiger, Evaldas Sodeika/Ieva Zukauskaite, setzten sich fast zwei Jahre nach ihrem Erfolg erneut durch und standen ganz oben auf dem Siegertreppchen. Für Tomas und Violetta, denen 2019 mit Platz sieben der Finaleinzug verwehrt blieb, sollte es in diesem Jahr besser laufen. Sie erreichten ihr erstes WM-Finale, das sie sichtlich genossen, und beendeten ihre erste WM nach der Pandemie-Zwangspause mit dem sechsten Platz.

Für die Pinneberger Nikita Goncharov/Alina Siranya Muschalik war es die erste WM-Teilnahme. Sie tanzten sich über den Re-Dance in die zweite Runde und belegten am Ende Platz 38.

Finale WM-Standard Brno/Tschechien (67):

1. Evaldas Sodeika/Ieva Zukauskaite, Litauen
2. Francesco Galuppo/Debora Pacini, Italien
3. Alexey Glukhov/Anastasia Glazunova, Russland
4. Evgeny Nikitin/Anastasia Miliutina, Russland
5. Madis Abel/Aleksandra Galkina, Estland
6. Tomas Fainsil/Violetta Posmetnaya, TSC Astoria Stuttgart
-----
38. Nikita Goncharov/Alina Siranya Muschalik, TSA im VfL Pinneberg

 

Zurück