News

Standard und Latein

Wendt/Steinmann verteidigen Titel

Deutsche Meisterschaft Senioren I S-Standard in Karlsruhe

Finale DM Senioren I Standard Foto: TE

Mit 36 Paaren startete die Deutsche Meisterschaft Senioren I Standard im Bürgerzentrum Südstadt in Karlsruhe. Vorrunde und erste Zwischenrunde fanden in normalem Turnierambiente statt, Semifinale und Schlussrunden waren in den Jubiläumsball "60 Jahre TSC Astoria Karlsruhe" eingebunden, der tolle Rahmenbedingungen für die Meisterschaften bot.

von Lars Keller

Fabian Wendt/Anne Steinmann Foto: Panther

"Es waren wirklich tolle und sehenswerte Leistungen im Finale", zeigten sich DTV-Präsidentin Heidi Estler und Dr. Martin Lenz, Bürgermeister der Stadt Karlsruhe, begeistert. Gemeinsam übernahmen sie nach dem Finale die Siegerehrung.

Die amtierenden Deutschen Meister Fabian Wendt/Anne Steinmann traten an, um ihren Titel zu verteidigen. Mit allen gewonnenen Finaltänzen präsentierten sie sich als verdiente Deutsche Meister. Neue Vizemeister wurden Felix Teufert/Melanie Ahl-Jende, die Wendt/Steinmann immerhin ein paar Einsen wegschnappen konnten. Im vorigen Jahr waren sie das Anschlusspaar an das Finale, 2019 klappte es aber mit dem Einzug für Erik Heyden/Julia Luckow. In der Endauswertung war das Ergebnis zwar eindeutig die Bronzemedaille, aber die einzelnen Wertungen zeigten einen bunten Strauß an Plätzen - das Wertungsgericht war sich hier etwas uneinig.

Maksim Tschernin/Diana Pierau und Christian Brinkmann/Alena Ostholt waren 2018 bei der DM in Klein-Nordende nicht dabei gewesen, erreichten jetzt in Karlsruhe das Finale und belegten die Plätze vier und fünf. Die Vorjahresfünften Sebastian Spörl/Kristina Rodionova zogen wie die Jahre zuvor in das Meisterschaftsfinale ein, mussten sich aber in der diesjährigen Endauswertung mit dem sechsten Platz zufrieden geben.

Das Finale
1. Fabian Wendt/Anne Steinmann, TC Spree-Athen Berlin (5.0)
2. Felix Teufert/Melanie Ahl-Jende, Braunschweiger TSC (10.0)
3. Erik Heyden/Julia Luckow, TSC Excelsior Dresden (15.0)
4. Maksim Tschernin/Diana Pierau, TTC München (22.0)
5. Christian Brinkmann/Alena Ostholt, Die Residenz Münster (24.0)
6. Sebastian Spörl/Kristina Rodionova, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg (29.0)

Zurück