News

Mehrere Kategorien

Ein Hauch von Olympia in Sotschi

Vizeeuropameister 1. TC Ludwigsburg Archiv 1. BL

Während die Olympischen Winterspiele in Pyeongchang/Südkorea am 25. Februar um 14:00 Uhr endeten, waren die Europameisterschaften Jugend Latein und Formationen Standard in Sotschi noch in vollem Gang.

von Gaby Michel-Schuck

Eindruck aus Sotschi von Jens Wortmann

Austragungsort dieser erst Ende 2017 anberaumten Kontinentalmeisterschaften war der Olympiapark in Sotschi, in dem vier Jahre zuvor die olympischen Winterspiele stattgefunden hatten.

Für die Europameisterschaft der Formationen Standard hatten sich der Deutsche Meister, der 1. TC Ludwigsburg sowie der deutsche Vizemeister, der TSC Schwarz-Gold Göttingen A, qualifiziert. Beide deutschen Formationen erreichten nach einer Vorrunde mit acht Formationen aus fünf Nationen das mit sechs Mannschaften besetzte Finale, in dem noch vier Nationen vertreten waren.

Trotz eines Sturzes in der Abschlussrunde ließen die Titelverteidiger Vera aus Tyumen vor heimischem Publikum nichts anbrennen. Als erstes im Finale auf der Fläche setzten sie die Messlatte für alle nachfolgenden Formationen sehr hoch. Mit 35,46 Punkten – mehr als auf der WM 2017 in Braunschweig (35,29) - holten sie erneut Gold für Russland. Der sechsfache Europameister – der 1. TC Ludwigsburg – blieb Tyumen auf den Fersen und durfte sich am Ende über das Silbermetall freuen.

Der zweite deutsche Formationsvertreter, der TSC Schwarz-Gold Göttingen, bestätigte im internationalen Vergleich sein WM-Ergebnis von 2016 – für die WM 2017 hatte sich die Mannschaft nicht qualifiziert – und erreichte hinter Ungarn und dem zweiten russischen Team den fünften Platz. Lediglich 0,3 Punkte trennten Göttingen von einem Medaillenrang. Univers Minsk komplettierte die Enrunde mit dem sechsten Platz.

Die letzte Europameisterschaft hatte 2015 in Elblag/Polen stattgefunden. Damals hatten sich zwölf Formationen dem kontinentalen Vergleich gestellt.

Ergebnis EM Formationen Standard – Sotschi:
1. Vera Tyumen, Russland (35,46)
2. 1. TC Ludwigsburg, Deutschland (33,61)
3. Szilver TSE, Ungarn (32,56)
4. Olympia, Russland (32,36)
5. TSC Schwarz-Gold Göttingen A, Deutschland (32,26)
6. Univers Minsk, Belarus (31,67)
------
7. TK TS Startlet Brno, Tschechien
8. TK Chvaletice, Tschechien

EM Jugend Latein - Sotschi

In der Einzeldisziplin hatte Tanzsport Deutschland die Paare Eddi Neufert/Nastasja Golant (GGC Bremen) und Dmitrij Golub/Michele Mühlig (T.T.C. Rot-Weiss-Silber Bochum) nach Russland entsandt. Letztere schieden in der zweiten Runde mit Platz 35 aus. Für Eddi und Nastasja ging es bis ins Viertelfinale, in dem sie ihre erste Europameisterschaft Jugend Latein mit Platz 17 beendeten.

Zurück