News

  • Startseite » 
  • News » 
  • Sayonara-Party mit "Can't stop the feeling"
Sportentwicklung

Sayonara-Party mit "Can't stop the feeling"

Unter dem Motto „Sport verbindet uns!“ führt die Deutsche Sportjugend (dsj) seit 1973 mit ihrem japanischen Partner Japan Junior Sport Clubs Association (JJSA) den deutsch-japanischen Sportjugend-Simultanaustausch durch.

von Gaby Michel-Schuck

DTV Tanz des Jahres in Japan

Die traditionelle Jugendbegegnung bietet jedes Jahr jeweils 125 Jugendlichen aus beiden Ländern die Möglichkeit, ihr Partnerland zu besuchen und dort Menschen und Kultur kennenzulernen. Durch das vielfältige 18-tägige Programm mit Familienaufenthalt bekommen die Jugendlichen Einblicke in die Gesellschaft des Partnerlandes und erleben den Alltag und das Familienleben hautnah. Der Sport spielt dabei eine besondere Rolle, da er als gemeinsame Sprache verbindet!

So gibt es jährlich eine gemeinsame Mitmach-Aktion und die 123 deutschen Austauschteilnehmer, die ab dem 23. Juli Japan bereisen werden, haben sich für den DTV-Tanz des Jahres 2017 entschieden. Bei der nun finalen Vorbereitung im brandenburgischen Blossin studierten alle gemeinsam den Tanz ein. Allen voran Berlins Präsident und DTV-JMD-Beauftragter Thorsten Süfke.

Der DTV-Tanz des Jahres wird bei vielen regionalen Events zusammen mit den japanischen Gastgebern und Gastgeschwistern getanzt – und wird natürlich das Highlight bei der abschließenden Sayonara-Party am 8. August in Tokio sein. "Can't stop the feeling" - auch Tanzen verbindet.

Mehr Infos unter: http://www.japan-simultanaustausch.de/

Zurück