News

Verband

DTV sagt Danke

Endlich wieder persönlich - mit A-H-A und Aha!

Der Verbandstag des LTV Berlin konnte am 16. September als Präsenzveranstaltung stattfinden und DTV-Vizepräsident Thomas Wehling nutzte diese Gelegenheit, um zwei Personen auszuzeichnen, für die eine DTV-Ehrung schon lange beschlossene Sache war.

von Thomas Wehling

DTV-Ehrennadel in Bronze für Beate Franke

Beate Franke Foto: Nils Benger

Beate Franke wurde für ihr langjähriges Engangement als Vorsitzende der Tanzsporttrainervereinigung Berlin mit der DTV-Ehrennadel in Bronze ausgezeichnet. Seit 1995 hat sie diese Position inne, vertritt damit die Interessen von Trainerinnen und Trainern als Präsidialmitglied im Landestanzsportverband und unterstützt die Aus- und Fortbildung von Lehrkräften. "Nebenbei" ist Beate Franke Vorsitzende des Tanzclubs Rot-Gold Berlin, der sich seit Jahren insbesondere in der Jugendarbeit auszeichnet und gemeinsam mit der Berliner Tanzsportjugend den jährlichen Breitensportwettbewerb "Youth Dance Contest" ausrichtet.

DTV-Ehrennadel in Silber für Ronald Stiegert

Ronald Stieger Foto: Nils Benger

Ronald Stiegert wurde für sein langjähriges Engagement als Vorsitzender des DTV-Sportgerichtes mit der DTV-Ehrennadel in Silber ausgezeichnet. Der seit 2013 pensionierte Richter ist seit 1994 Mitglied des Sportgerichts des DTV und seit 1999 dessen Vorsitzender. Der langjährige Turniertänzer (1967 bis 2014), der mit seiner Ehefrau Ellen Schrader-Stiegert den zweiten Platz im Deutschlandpokal Senioren IV ertanzte, und Funktionär (als Wertungsrichter seit 1971, Übungsleiter seit 1975 und mehr als 25 Jahre im Vorstand des Berliner Ahorn-Clubs) zeichnet sich in seiner Funktion als oberster Sportrichter des DTV unter anderem dadurch aus, dass er einerseits deutlich für das "Recht" eintritt und andererseits mit seiner persönlichen Art auch Unangenehmes positiv vermitteln kann.

Das Präsidium gratuliert beiden Geehrten sehr herzlich!

Zurück