News

  • Startseite » 
  • News » 
  • DTV-Breitensporttournee - inklusiv und nachhaltig
Verband

DTV-Breitensporttournee - inklusiv und nachhaltig

Die insgesamt elfte DTV-Breitensporttournee war mal wieder und bereits zum dritten Mal in Berlin zu Gast. Erneut fand der Berliner Freizeit-Tanzsport-Kongress, der jährlich im Herbst für Freizeit- und Breitensportler*innen, Tanzsport-Begeisterte und Lizenzträger*innen vom LTV Berlin ausgerichtet wird, gemeinsam mit dem DTV-Event statt.

von Thorsten Süfke

Neben etablierten und stets sehr nachgefragten Workshops in den Standard- und lateinamerikanischen Tänzen, im Discofox und im Tango Argentino spannte sich der Themenbogen in diesem Jahr viel weiter: orientalischer Tanz, Boogie Woogie und erstmals Rock'n'Roll wurden ebenso angeboten.

Noch nicht ganz so hohen Zuspruch fanden die Impuls-Workshops zu Inklusionsthemen. Und dennoch war eines der wichtigsten Anliegen der Sportverbände an diesem Wochenende dennoch sehr präsent: die Workshops aus dem großen Saal des Berliner Landesleistungszentrum Tanzen wurden nicht nur live über den verbandseigenen YouTube-Kanal gestreamt, sondern dank der finanziellen Förderung durch die Aktion Mensch auch simultan in die Gebärdensprache übersetzt. Dies war eine besondere Herausforderung für die Workshop-Referenten, das Streaming-Team und die Gebärdensprachdolmetscherinnen. Das Ergebnis kann man auch zukünftig ansehen, denn die Livestraems wurden aufgezeichnet und werden zum individuellen Abruf weiter bereitgestellt.

Im Hinblick auf die Special Olympics World Games Berlin 2023 war dies ein weiterer Schritt in Richtung Inklusion und ein erfolgreicher zugleich.

Zurück