News

Formationen Standard und Latein

Doppelerfolg für deutsche Teams

Europameisterschaft der Standardformationen

Mit einem Doppelerfolg für die deutschen Teams endete die Europameisterschaft der Standardformationen in Nürnberg.

von Ulrike Sander-Reis

Göttingen holte sich seinen ersten internationalen Meistertitel mit seiner Choreografie „Happy together“. Nürnberg war zum ersten Mal international am Start und belegte auf Anhieb den zweiten Platz mit dem Programm „Power, Emotion, Energy, Passion“. Die Bronzemedaille gewann das niederländische Team Sway of Life mit „Aladdin“.

Am Start waren zehn Teams aus sechs Nationen. Seit der Weltmeisterschaft 2019 hat es keine internationale Meisterschaft der Standardformationen mehr gegeben. Die Nürnberger nutzten die günstige Gelegenheit und bewarben sich um die Europameisterschaft, auf der sie zusammen mit Göttingen startberechtigt waren.

1. ASC Göttingen, Deutschland 33.30
2. TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg, Deutschland 32.35
3. DSV Sway of Life A-Team, Niederlande 31.05
4. Jantar Elbląg, Polen 30.85
5. TSK Juventus Wien, Österreich 30.35
6. Danza Brno, Tschechien 28.7

Zurück