News

Verband

Die GOC ist besonders

Pressekonferenz zu den German Open Championships vom 9. bis 13. August 2022

Die Sympathieträger und Weltmeister Marius-Andrei Balan/Khrystyna Moshenska bei der GOC-Pressekonferenz - Foto: Lars Keller

Bei der offiziellen Pressekonferenz eine Woche vor den 34. German Open Championships (GOC) äußern sich die Weltmeister Marius-Andrei Balan/Khrystyna Moshenska emotional über das Turnier und die politische Lage.

von Lars Keller

Petra Dres und Wilfried Scheible informieren die Presse - Foto: Lars Keler

„Die Leute haben richtig Lust zu tanzen“, versichert Marius-Andrei Balan der anwesenden Presse, denn „bei anderen Turnieren stehen die Leute nur bei den Siegern auf, aber bei der GOC für die, die gut tanzen – das macht die GOC so besonders.“ Khrystyna Moshenska berichtet auf Nachfrage über ihre ukrainische Familie und ihre zahlreichen Aktivitäten für ukrainische Tänzer*innen und Familien.

„Wir wollen und können“
Mit diesen Worten startet TBW-Sportwartin Petra Dres die Pressekonferenz, auch wenn die internationalen Rahmenbedingungen für eine Veranstaltung dieser Art nicht die besten sind. Aber nach der dreijährigen Pause würde die GOC nun so richtig Fahrt aufnehmen. Wilfried Scheible, in Personalunion TBW-Präsident und Geschäftsführer der GOC, bestätigt, dass das Interesse der Tanzpaare und Zuschauer groß ist. Im Gegensatz zu den vergangenen Jahren könne man aber noch auf kurzfristige Kartenwünsche reagieren: „Karten sind noch erhältlich.“

„Alles spät“
Obwohl sich Managing Director Harry Körner als zuständig für die guten Nachrichten sieht, hebt er doch die großen Herausforderungen hervor, vor denen das Organisationsteam aufgrund der späten Meldungen und Kartenverkäufe steht. „Alles spät“, so könne man es zusammenfassen. Die Starterzahlen sieht er sehr positiv, zumindest vor dem Hintergrund von Krieg und Pandemie. Mit dem Wegfall der großen Nationen Russland und China hatte man mit rund 1000 weniger Starts kalkuliert. Aber die Zahlen sehen besser aus als befürchtet. So blickt auch Körner zuversichtlich auf eine erfolgreiche 34. GOC mit Highlights wie den GrandSlams in Standard und Latein sowie drei Boogie-Woogie Weltmeisterschaften.

Informationen und Zeitpläne auf www.goc-stuttgart.de

Der Vorbericht bei RegioTV: https://www.regio-tv.de/mediathek/video/groesstes-tanzturnier-der-welt-ist-zurueck/​​​​​​​

Zurück