News

Standard und Latein

Birmingham: Treffen der Giganten

Tomas und Violetta Fainsil belegen Platz vier

Tomas und Violetta Fainsil Foto: TE

Das Standardturnier in Birmingham war ein Treffen der Giganten. Weltmeister, Vizeweltmeister, Europameister und Vizeeuropameister sowie Amateure und Professionals trafen sich auf dem Parkett der World Games in Alabama. Ihr erste Teilnahme bei diesen Weltspielen beendeten Tomas und Violetta Fainsil mit dem vierten Platz.

von Gaby Michel-Schuck

In dem hochkarätigen Feld von 19 Paaren aus 13 Nationen holten die amtierenden Welt- und Europameister Evaldas Sodeika/Ieva Zukausaite die Goldmedaille für Litauen. Ihre Verfolger auf EM und WM, Francesco Galuppo/Debora Pacini aus Italien, erreichten auch in Birmingham den Silberrang. Die zweite World-Games-Medaille für Litauen ertanzten Vaidotas Lacitis/Veronika Golodneva vor Tomas und Violetta Fainsil, die mit dem vierten Platz in der Gesamtwertung neben dem Siegertreppchen Aufstellung nahmen.

Tomas und Violetta belegten in den Finaltänzen je zwei Mal den vierten (Tango/Slowfox) und fünften Platz (Langsamer Walzer/Wiener Walzer) sowie im Quickstep Platz sechs.

Finale World-Games Standard – Birmingham
1. Evaldas Sodeika/Ieva Zukausaite, Litauen (195,58)
2. Francesco Galuppo/Debora Pacini, Italien (194,00)
3. Vaidotas Lacitis/Veronika Golodneva, Litauen (187,62)
4. Tomas und Violetta Fainsil, TSC Astoria Stuttgart (183,41)
5. Dmitri Kolobov/Signe Busk, Dänemark (183,13)
6. Rares Cojoc/Andreea Emilia Matei, Rumänien (182,71)

Gesamtergebnis

Mehr Infos in unserem Liveticker

Zurück