News

Verband

Auslandsstartgenehmigungen

Pandemielage

Das DTV-Präsidium hat am 28.11. in seiner kurzfristig anberaumten Videokonferenz beschlossen, die Bitte der Bundesregierung nach Reduzierung von Kontakten zu unterstützen und daher die folgenden Regelungen festgelegt:

von Ute Hillenbrand

Entsendung von Paaren zu zukünftig stattfindenden Welt- und Europameisterschaften:

Aufgrund der derzeit vorliegenden Pandemielage wird der DTV bis auf Weiteres zum Schutz der Beteiligten von einer offiziellen Entsendung von Sportlerinnen und Sportlern zu Welt- und Europameisterschaften absehen. Bereits erfolgte Nominierungen bleiben hiervon unberührt.

Neue Genehmigung von Auslandsstarts:

Bisher noch nicht eingereichte und genehmigte Auslandsstarts von Paaren werden bis auf Weiteres nicht genehmigt. Auch diese Maßnahme dient zum Schutz unserer Sportlerinnen und Sportler vor einer Ansteckung im Ausland und vor gegebenenfalls entstehenden Problemen bei der Rückreise aus Hochinzidenz- oder Virusvarianten-Gebieten.

Gleichzeitig bitten wir alle Paare, denen bereits genehmigte Auslandsstarts für die nächste Zeit vorliegen, um eine eigenständige Überprüfung der Reise.

Die Pandemielage ist leider derzeit unberechenbar und das Präsidium sieht sich hier in der Pflicht, nötige Schritte einzuleiten. Alle Regelungen gelten ab sofort und wir hoffen, damit als Spitzenverband einen Beitrag zu leisten, um die vierte Welle brechen zu können.

Zurück