News

  • Startseite » 
  • News » 
  • Achtung: Wichtige Hinweise zur DM Latein - aktualisiert
Standard und Latein

Achtung: Wichtige Hinweise zur DM Latein - aktualisiert

Beherbergung von Personen aus deutschen Corona Hotspots (derzeit München und Hamm) in Sachsen-Anhalt

Ausrichter und Veranstalter weisen dringend auf die 8. Verordnung aus Sachsen-Anhalt bezüglich des Umgangs mit Einreisenden aus deutschen Risikogebieten (Neuinfektionen höher als 50/100.000 EW) hin. Danach wird die Beherbergung dieser Personen in Sachsen-Anhalt nur gestattet, wenn die einreisende Person einen negativen Corona-Test, nicht älter als 48 Stunden, bei Ankunft vorweisen kann.

von Gaby Michel-Schuck

weiter gilt es zu beachten:

Die aktuellen Bestimmungen des Landes Sachsen-Anhalt besagen, dass Personen, welche sich in den letzten 14 Tagen in einem RKI-Risikogebiet aufgehalten haben, sich umgehend nach Einreise in häusliche Absonderung begeben müssen.

Bei einem vorliegenden negativen Testergebnis in deutscher oder englischer Sprache, welches nicht älter als 48 Stunden alt sein darf, sind Ausnahmen möglich, über die das örtliche Gesundheitsamt zu befinden hat. Diese Entscheidung kann weder vom Ausrichter noch vom Veranstalter getroffen werden.

Es ist umgehend nach Einreise das örtliche Gesundheitsamt über die Corona-Hotline zu informieren.

Weiterhin ist davon auszugehen, dass de facto oben genannte Personen nicht an der Deutschen Meisterschaft Latein am 3. Oktober in Magdeburg teilnehmen können.

Hier der Originaltext der Verordnung:

Die am 17. September inkraftgetretene 8. Verordnung des Landes Sachsen-Anhalt finden Sie im Anhang.

8. Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie

Übersicht über Corona HotSpot-Gebiete

Zurück