News

Fachverbände

Acht WM-Titel für den DVET

Weltmeisterschaften im Equality-Tanzsport in Paris

Gleichzeitig mit den German Open Championships in Stuttgart fanden in Paris im Rahmen der Multisport-Veranstaltung „GayGames 10“ die Weltmeisterschaften im Equality-Tanzsport statt. Gemäß dem Slogan „Participation – Inclusion – Personal Best“ sind die GayGames offen für alle Sportlerinnen und Sportler.

von Daniel Reichling

Beim Tanzen werden jeweils in der höchsten Klasse (nach Sichtung) von IFSSDA (International Federation of Same-Sex Dance Associations) die Weltmeistertitel vergeben. An vier Tagen, vom 7. bis 10. August 2018, wurde bei teilweise tropischen Temperaturen um insgesamt 14 Titel getanzt. Das Niveau insbesondere der Hauptgruppen-Finals war atemberaubend! Quer durch alle Standard- und Latein-Klassen, Zehn-Tänze- und Showdance-Turniere war der DVET mit zahlreichen Paaren und zwei Formationen präsent und verbuchte nach der letzten Siegerehrung acht Weltmeistertitel und fünf Vizeweltmeister für Deutschland!

(Text: Dörte Lange)

Die WM-Finalisten

Frauen Standard
1. Caroline Privou/Petra Zimmermann (TTC Rot-Gold Köln)
2. Ines und Tania Dimitrova (pinkballroom berlin)
3. Miriam Meister/Angela Pikarski (TSC Mondial Köln)

Männer Standard
4. Axel Zischka/Thorsten Dreyer (starten für Deutschland, FRA u. GBR)

Frauen Latein
3. Ute Graffenberger/Marina Hüls (TTC Rot-Gold Köln)
4. Miriam Meister/Angela Pikarski (TSC Mondial Köln)

Seniorinnen Standard
1. Caroline Privou/Petra Zimmermann (TTC Rot-Gold Köln)

Senioren Standard
1. Christian Pohl/Marc Schleuter (TTC Rot-Gold Köln)
4. Niels Hartvigson/Stefan Schoberth (DEN/GER)
6. Thomas Emanuel Bensch/Simone Biagini (Tanzsportclub Balance Berlin/tsc richtigrum berlin)

Seniorinnen Latein
2. Dorothea Arning/Almut Freund (TC Spree-Athen Berlin)

Senioren Latein
1. Thomas Emanuel Bensch/Simone Biagini (Tanzsportclub Balance Berlin/tsc richtigrum berlin)

Frauen Zehn Tänze
1. Miriam Meister/Angela Pikarski (TSC Mondial Köln)
2. Kerstin Kallmann/Cornelia Wagner (pinkballroom berlin)
4. Nicole Coenen/Susanne Hölzle (Swinging Sisters Köln)

Männer Zehn Tänze
7. Niels Hartvigson/Sascha Leu (DEN/Grün-Gold TTC Herford)

Seniorinnen Zehn Tänze
1. Dorothea Arning/Almut Freund (TC Spree-Athen Berlin)
2. Claudia Ebert/Katrin Ryborz (TSC Blau-Gold-Rondo Bonn)

Senioren Zehn Tänze
1. Thomas Emanuel Bensch/Simone Biagini (Tanzsportclub Balance Berlin/tsc richtigrum berlin)
2. Markus Betzmeier-Wadams/Kevin Gardner (München / AUS)
3. Jörg Faulhammer/Tobias Josef Fritsch (Schwarz-Weiß-Club Esslingen)

Showdance Teams
1. “Revue en rose“ (pinkballroom berlin)
3. Swinging Sisters A-Formation (Köln)

Showdance Paare
3. (bestes Frauenpaar): Ines und Tania Dimitrova (pinkballroom berlin)

Berichte und Fotos auf der DVET-Website: www.equalitydancing.de

Zurück