News

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Timur und Nina WM Latein Moskau Foto: Klemm
Standard und Latein

„The End“

Timur Imametdinov/Nina Bezzubova getrennt

Diese zwei bitteren Worte erreichte die Redaktion am frühen Sonntagabend. Schweren Herzens verkünden Timur Imametdinov/Nina Bezzubova in einer E-Mail an Bundessportwart Michael Eichert, dass die WM Latein am zweiten Septemberwochenende in Moskau ihr letztes gemeinsames Turnier war.

von Gaby Michel-Schuck
Standard und Latein

Erfolgsmeldungen aus Tschechien und Polen - aktualisiert

Vom 13. bis 15. September wurden im Forum Kalin die 15. Praque Open ausgetragen. Neben den 14 Turnieren gab es am Samstag eine Opening-night. Unter dem Motto NINE... not only Dancing präsentierten sich nicht nur Toppaare, sondern auch SängerInnen und Artisten. Viele Finalteilnahmen gibt es von diesem Wochenende zu verkünden. Auch in Polen wurde getanzt. Reiseziel war hier das Vratislavia Dance Festival im Congresszentrum Wroclaw. Nachfolgend die Ergebnisse:

von Gaby Michel-Schuck
Standard und Latein
Standard und Latein

5. Qualifikationsturnier "Goldene 66"

Das fünfte Qualifikationsturnier der  Turnierserie "Goldene 66" fand in den Clubräumen des TSC Schwarz-Gold Aschaffenburg statt. Eingebettet in einen Kaffeenachmittag verfolgten zahlreiche tanzsportinteressierte Zuschauer das Geschehen auf der Tanzfläche.

von Cornelia Straub
Marius-Andrei Balan/Khrystyna Moshenska Foto: Klemm
Standard und Latein

Mehr Punkte – Ergebnis dennoch unverändert

Weltmeisterschaft Latein

Silber und Bronze für Tanzsport Deutschland

Die beiden deutschen Paare wiederholten ihren Erfolg vom Vorjahr mit deutlich mehr Punkten. Marius-Andrei Balan/Khrystyna Moshenska belegten den zweiten Platz hinter den amtierenden Europameistern und Titelverteidigern Armen Tsaturyan/Svetlana Gudyno. Und das, obwohl sie im Vergleich zum Vorjahr knapp 1,5 Punkte im Endergebnis mehr vorzuweisen hatten. Timur Imametdinov/Nina Bezzubova begeisterten ebenfalls die knapp 4000 Zuschauer und holten Bronze.

von Gaby Michel-Schuck
Standard und Latein
Standard und Latein

Ergänzung: WDSF Nordeuropameisterschaft Standard & Latein 2019 in Norwegen

Im Rahmen der Nordeuropameisterschaften werden alle Senioren Altersgruppen (SEN I/II/III/IV) einer Turnierart (Standard oder Latein) jeweils in einem Turnier durchgeführt. Das bedeutet, dass z. B. teilnehmende SEN III Standardpaare ebenfalls in dem SEN I Standardturnier geführt werden.
Bei offenen Fragen können Sie sich gerne an die DTV-Geschäftsstelle wenden.

von Sören Tiegel
Standard und Latein
Standard und Latein

Startberechtigung Deutschland-Cup Unter 21 - 2019

Startberechtigt beim Deutschland-Cup U21 Standard und Latein sind alle Paare der Jugend und Hauptgruppe bis zum Jahrgang 1999 (20 Jahre) der A- und S-Klassen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Veranstalter-Homepage.

von Sören Tiegel
Standard und Latein
Standard und Latein

WDSF Weltmeisterschaft Senioren I Standard 2020 in Belgien

Am 07.02.2020 findet in Antwerpen (Belgien) die offene WDSF Weltmeisterschaft Senioren I Standard statt.
Zu dieser Meisterschaft können sich alle DTV-Paare melden, die die entsprechenden Voraussetzungen erfüllen.

Meldungen zur Meisterschaft sind via Auslandsstartformular an den Verein zu richten und werden vom Verein über den LTV an die DTV-Geschäftsstelle weitergeleitet. Der DTV meldet das Paar dann offiziell beim Ausrichter.

von Sören Tiegel
Timur Imetdinov/Nina Bezzubova Foto: FB
Standard und Latein

10. King's Cup mit DTV-Sieg gefeiert

10. King’s Cup – Thailand Open

Rund um den zehnten Geburtstag des King’s Cup fanden am vergangenen Wochenende im Rahmen der Thailand Open viele internationale Turniere statt. Und wieder waren DTV-Paare erfolgreich dabei: Timur Imametdinov/Nina Bezzubova ertanzten sich den Sieg des World Open Lateinturniers. Weitere Meldungen folgen.

von Gaby Michel-Schuck
Standard und Latein

Zum Abschluss Medaillensegen für Tanzsport Deutschland

Die GOC-Verantwortlichen zogen nach fünf Tagen Tanzsport pur eine positive Bilanz. Die Turniere der Altersgruppe U21 Standard und Latein wurden gut angenommen, die Kartenverkäufe sind wieder ein wenig steigend und die Breakingshow als Fingerzeig auf Olympia wurde vom Publikum gute angenommen. Die Medienpräsenz war enorm und wurde durch Liveschaltungen und Streamings ergänzt.

von Gaby Michel-Schuck
Standard und Latein

Zwei Mal Gold und zwei Mal Silber

GOC - vierter Tag

Am vorletzten Tag verbesserten die Erfolge der Professional- und Boogie-Woogie-Paare mit je zwei Gold- und Silbermedaillen die Medaillenbilanz von Tanzsport Deutschland enorm. Heinz-Josef und Aurelia Bickers holten am frühen Nachmittag Gold in der PD Master Class II und bei der Europameisterschaft Boogie-Woogie Juniors holten Paul Siegl/Nicola Götzner den Titel nach Deutschland. Bei den Rising Stars der Professionals gab es zwei Finalteilnahmen für deutsche Paare.

von Gaby Michel-Schuck