News

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Verband
Verband

Verbandstag des DTV

Rahmenprogramm und Vorzugskontingent für Übernachtungen

Die Verbände HATV und TSH freuen sich, im Juni gemeinsam den Verbandstag auszurichten.

Für die Gäste haben wir sowohl für ein Rahmenprogramm als auch für Übernachtungsmöglichkeiten zu Sonderkonditionen (im Holiday Inn, Lübeck) gesorgt.

Alle Details entnehmen Sie bitte den Informationsseiten beim TSH oder beim HATV. Wir freuen uns auf ein konstruktives Wochenende.

von Bastian Ebeling
Verband
Verband

Geschäftsstelle am Freitag fast nicht besetzt

Verbandstag in Lübeck

Einige sind auf dem Weg zum Verbandstag, andere im Urlaub und manche sind freitags nie da: Am Freitag, 22. Juni, wird der Tanzwelt Verlag gar nicht und die DTV-Geschäftsstelle nur sehr sparsam besetzt sein.

von Ulrike Sander-Reis
Foto: Stefan Colditz
Tanzsportjugend

DTV-Bundeswettbewerb Tanzen in der Schule

Steigerung der Teilnehmerzahlen um 30%

Der Bundeswettbewerb Tanzen in der Schule hat inzwischen einen festen Platz in der Wettbewerbsstruktur des DTV gefunden und sich bereits mit seiner Zweitauflage nach 2017 etabliert. Mit achteinhalb Stunden Dauer ist er bereits jetzt an den Grenzen seiner Auslastung angelangt.

 

von Nadine Winkelhausen
- WDSF-Delegierte treffen sich im Royal Savoy Hotel Lausanne Foto: T. Estler
Verband

Internationale Mitgliederversammlungen in der Schweiz

WDSF-Präsident Lukas Hinder kündigt Rücktritt an

Im großen Ballsaal des Royal Savoy-Hotel in Lausanne trafen sich die Delegierten aus 54 Ländern zur jährlichen Mitgliederversammlung der World DanceSport Federation (WDSF). Dazu kamen die Stimmen, die übertragen worden waren. Die Begrüßungsrede wurde wiederum von einem IOC-Vertreter übernommen, diesmal war es IOC-Sports Director Kit McConnell. Auch er stellte sich - wie schon IOC-Präsident Dr. Thomas Bach am Vortag - einer Fragerunde.

von Gaby Michel-Schuck
Standard und Latein
Standard und Latein

Internationale Ergebnisse

Vereinzelte Erfolge gibt es vom vergangenen Wochenende aus Ungarn und Italien zu vermelden.

von Gaby Michel-Schuck
Flash! Foto: Andreas Hoffmann
Jazz- und Modern Dance

Der Bann ist gebrochen

Deutsche Meisterschaft Jazz- und Modern Dance Jugend

Zum ersten Mal seit 2013 geht der Deutsche Meistertitel Jazz- und Modern Dance in der Jugend nicht nach Saarlouis. Mit einer Majorität auf Zwei holt „Flash!“ den Titel nach Mannheim-Schönau.

von Gaby Michel-Schuck
Die deutsche Delegation v.l.n.r. Michael Eichert, Heinz Späker, Heidi Estler, Markus Sonyi, Ralf Müller Foto: T. Estler
Mehrere Kategorien

Internationale Mitgliederversammlungen in der Schweiz

Hoher Besuch beim WDSF-Forum in Lausanne: IOC Präsident Dr. Thomas Bach

Traditionell findet einen Tag vor dem eigentlichen Annual General Meeting der WDSF (AGM) das Forum statt, bei dem aktuelle Themen behandelt werden. Gleich zu Beginn konnte WDSF-Präsident Lukas Hinder den Präsidenten des Internationalen Olympischen Komitees Dr. Thomas Bach willkommen heißen.

 

von Gaby Michel-Schuck
DTV Vizepräsident Thomas Wehling übergibt Claudia Laser-Hertel das Trainer A Zertifikat Foto: MiSchu
Mehrere Kategorien

Erste Trainerin A für Jazz und Modern Dance: Claudia Laser-Hartel

Mit der letzten Trainer A-Ausbildung des DTV nahm auch eine erste Kandidatin für die Turnierart JMD an dem Lehrgang teil.

von Thorsten Süfke
Deutsche Meister JMD 2018 "autres choses" Foto: Andreas Hoffmann
Jazz- und Modern Dance

„autres choses“ - klar und doch spannend

Deutsche Meisterschaft Jazz- und Modern Dance - Hauptgruppe

Bei sommerlichen Temperaturen tanzten in Hamburg die Jazz- und Modern Dance (JMD) Formationen der Hautgruppe um den Deutschen Meistertitel sowie um die WM- und EM Teilnahmen. Am Ende eines spannenden Turniers waren die Tänzerinnen und Tänzer von „autres choses“ erneut das Maß aller Dinge.

von Gaby Michel-Schuck
Zsolt Sándor Cseke/Malika Dzumaev
Standard und Latein

Zsolt Sándor Cseke und Malika Dzumaev gewinnen das Latein Ranglistenturnier

19 Paare waren nach Aachen gereist um an dem Ranglistenturnier beim diesjährigen „Tanzen im Dreiländereck“ teilzunehmen. Fünf Mal Platz eins hieß es am Ende des Latein–Ranglistenturniers für die Bremer Zsolt Sándor Cseke/Malika Dzumaev.

von Volker Hey