Aktuelle Nachrichten

Verband

Zertifizierung von Turnierabwicklungsprogrammen

Folgende Programme waren bisher vom DTV empfohlen:

  • TPS · Ralf Pickelmann Computersysteme
  • TopTurnier · Stephan Rath Software
  • TAP · Dirk Domm Softwarevertrieb
  • ProTanz · Bernd Wiese Innovative Software-Lösungen

Folgende Programme wurden für die Elektronische Sportverwaltung (ESV) zur Erst-Zertifizierung (Überprüfung der Vereinbarkeit mit der aktuellen TSO) eingereicht:

  • ProTanz · Olav Wilke/Bernd Wiese Innovative Software-Lösungen
  • TopTurnier · Stephan Rath Software

Diese beiden Programme wurden vom DTV erst-zertifiziert und werden weiterhin empfohlen.
 
Ein drittes Programm, das bisher nicht empfohlen war, wurde ebenfalls zur Zertifizierung eingereicht, kann aber mit Windows 8 nicht geöffnet werden und konnte daher noch nicht geprüft werden. Ein viertes Programm ist angekündigt, wurde aber noch nicht zur Zertifizierung eingereicht.
 
Die Programmentwickler erhalten demnächst die Vorgaben für die endgültige ESV Zertifizierung (Zweit-Zertifizierung). Nach Prüfung der Umsetzung dieser Vorgaben erfolgt dann die endgültige ESV Zertifizierung. Das Ergebnis wird an gleicher Stelle veröffentlicht.
 
Bis auf Weiteres können alle nicht zertifizierten Programme, die mit der aktuellen TSO vereinbar sind, weiter eingesetzt werden, jedoch nicht über den 30.06.2015 hinaus.

Michael Eichert 20.12.2014 12:53

Aktuell

DTV-Geschäftsstelle und Tanzwelt Verlag geschlossen

22.12.2014-2.1.2015

Die DTV-Geschäftsstelle und der Tanzwelt Verlag gehen in die Weihnachtspause. Von Montag, 22. Dezember 2014 bis Freitag, 2. Januar 2015 bleiben die Büros geschlossen. Ab Montag, 5. Januar 2015 sind (fast) alle wieder da.

Ulrike Sander-Reis 19.12.2014 16:21

Sport

Neuer WADA- und NADA-Code

Gültig ab 1.1.2015

Ab 1. Januar 2015 gilt der überarbeitete WADA-Code 2015. Gleichzeitig wird der NADA-Code 2015 in Deutschland verbindlich eingeführt.
Auf der Homepage der NADA (Nationale Anti-Doping Agentur)

http://www.nada.de

gibt es unter dem Button „Recht“ ausführliche Informationen zum WADA- und NADA-Code sowie ein Video zur Veranschaulichung des NADA-Codes 2015. Zum aktuellen Regelwerk gehören auch „Neue Standards“ zu den Themenkomplexen
- Dopingkontrollen und Ermittlungen
- Meldepflichten
- Medizinische Ausnahmegenehmigungen
- Datenschutz

Zu den Neuerungen gehört die Verkürzung des Zeitraums unter Art. 2.4 (Meldepflicht- und Kontrollversäumnisse): Ein Verstoß liegt vor, wenn es innerhalb von 12 Monaten (bisher 18) zu drei Versäumnissen gekommen ist. Neu ist auch, dass die NADA sämtliche Trainings- und Wettkampfkontrollen künftig selbst durchführt. Auf der DM Standard 2014 hat deshalb DTV-Verbandsarzt Thomas Wirth zum letzten Mal Dopingkontrollen vorgenommen. Geändert wurde ferner die Regelsperre für Erstverstöße.

Ulrike Sander-Reis 19.12.2014 14:01

Verband

Mitgliedermeldungen abgeben

Frist endet am 15.1.2015

Die DTV-Geschäftsstelle erinnert an die Verpflichtung, die Mitgliederzahlen in den Vereinen und Tanzsportabteilungen an den DTV zu melden (ausschließlich online über das Vereinsportal). Die Meldefrist läuft am 15. Januar 2015 ab. Bei nicht rechtzeitiger Abgabe bzw. Nichtabgabe der Meldung ist der Schatzmeister des DTV berechtigt, eine Schätzung vorzunehmen (§ 1 Abs. 4.4 der Finanzordnung).

Ulrike Sander-Reis 19.12.2014 13:58

Sport

Bewerbungsfrist bis Ende Dezember

Auschreibungen für 2016

Die Bewerbungsfrist für Deutsche Meisterschaften, Deutschlandpokale, Ranglistenturniere und Turniere der 1. Bundesliga Formationen Standard und Latein im Jahr 2016 läuft bis zum 31.12.2014.
Die Ausschreibungen finden Sie im Internet unter Sport -> Ausschreibungen.

Ulrike Sander-Reis 19.12.2014 12:01

Aktuell > Ergebnisse

WiDaFe zweiter Tag

Daniel Schmuck/Veronika Obholz gewinnen Weltranglistenturnier in Dortmund. (Foto: Andrej Bauer)

Am zweiten Tag des Winter Dance Festivals in Dortmund wurden drei weitere Weltranglistenturniere der Junioren und Jugend ausgerichtet. Erneut mit vielen erfreulichen Ergebnissen aus deutscher Sicht, insbesondere die Weltranglistensiege von Daniils Sitovs/Rita Schumichin bei den Junioren I Standard, Daniel Schmuck/Veronika Obholz bei den Junioren II Latein und dem zweiten Platz von Jan Janzen/Victoria Litvinova in der Jugend Standard. 
Alle Turnierergebnisse gibt es auf www.winter-dance-festival.de.

WDSF Open Jugend Standard:
1. Werner Robert Laaneots/Silvia Susanne Barjabin, Estland
2. Jan Janzen/Victoria Litvinova, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim
3. Nikita Olinichenko/Elizaveta Pustornakova, Russland
4. Florian Schell/Maria Sedin, TD TSC Düsseldorf Rot-Weiß
5. Stephan Klein/Karolina Gaar, TC Nova Gießen
6. Alexander Pavlov/Mie Udesen, Dänemark

WDSF Open Junioren I Standard:
1. Daniils Sitovs/Rita Schumichin, Art of Dance, Köln
2. Vlad Nicolae Robu/Nadia Camelia Nylki, Rumänien
3. Kert Kullamaa/Caroly Janes, Estland
4. Nikita Steiger/Emilie Denius, Grün-Gold-Casino Wuppertal
5. Maurizio Bauer/Katrin Lorber, 1. TSZ im Turn-Klubb zu Hannover
6. Sergej Sajzew/Diana Sajzew, TSG Marburg

WDSF Open Junioren II Latein:
1. Daniel Schmuck/Veronika Obholz, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg
2. Jakub Szydlowski/Dagmara Milek, Polen
3. Claudiu Ana/Vanessa Goryayeva, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim
4. Nikita Yatsun/Elisabeth Yatsun, TSC Saltatio Neustadt
5. Shon Burshteyn/Mishel Krys, TC Seidenstadt Krefeld
6. Boris Voznesensky/Alexandra Valieva, Russland

Daniel Reichling 15.12.2014 18:26

Aktuell

Segatori/Sudol gewinnen Grand Slam-Finale

Wie in Latein wurden 13 Paare zum GrandSlam Finale in den Standardtänzen nach Shanghei (Volksrepublik China) geladen. Favoriten waren die frischgebackenen Weltmeister Simone Segatori / Annette Sudol (TSC Astoria Stuttgart), die ihre Vorrangstellung eindeutig unter Beweis stellten. Mit 2,99 Punkten Vorsprung dominierten sie das Finale und gewannen das Turnier klar.
Im Semifinale auf Platz acht beendeten Anton Skuratov/Alena Uehlin (TTC München) das Turnier.

Finale
1. Simone Segatori / Annette Sudol, TSC Astoria Stuttgart (195,87)
2. Dmitry Zharkov / Olga Kulikova, Russische Föderation (192,88)
3. Evaldas Sodeika / Ieva Zkauskaite, Litauen (189,14)
4. Vaidatas Lacitis / Veronika Golodneva, Litauen (178,77)
5. Alexey Glukhov / Anastasia Glazunova, Russische Föderation (177,94)
6. Francesco Galuppo / Debora Pacini, Italien (176,43) 

Petra Dres 15.12.2014 14:20

Aktuell

Lehmann / Kleinschmidt gewinnen Europa-Cup 10 Tänze

WDSF-Turniere in Dnepropetrovsk

Vadim Lehmann / Maria Kleinschmidt (Foto: Peter Schmitz)

Munter hin und her ging es im Finale des Europa-Cups Zehn Tänze im ukrainischen Dnepropetrovsk. Mit vier ersten, vier zweiten und zwei dritten Plätzen tanzten sich Vadim Lehmann / Maria Kleinschmidt (TC Seidenstadt Krefeld) an die Spitze und gewannen das Turnier.
Finalergebnis:
1. Vadim Lehmann / Maria Kleinschmidt, TC Seidenstadt Krefeld (18)
2. Andrii Kamyhinyi / Karina Shpakovskaya, Ukraine (21)
3. Sergejus Skirpcenko / Marija Kozhuhar, Litauen (23)
4. Hans Christian Kogsboll / Charlotte Winding Larsen, Dänemark (41,5)
5. Raman Lobarau / Darya Konakhova, Weißrussland (46,5)

Zum Ergebnis

 

18 Paare starteten im WDSF Open 10 Tänze Turnier in Dnepropetrovsk. In dem fast nur von ukrainischen Paaren besetzten Feld tanzten Marek Bures / Anastasiia Khadjah-Nouri (TSC Astoria Stuttgart) ins Finale. Sie sammelten viele erste Plätze und verbuchten Rumba und Wiener Walzer auf ihrem Konto. In den übrigen Tänzen belegten sie Platz zwei, den sie auch am Ende ungefährdet erreichten.

Zum Ergebnis

Noch besser schnitten Marek Bures / Anastasiia Khadjeh-Nouri (TSC Astoria Stuttgart) im WDSF Open Lateinturnier in Dnepropetrovsk (Ukraine) ab. Mit nahezu allen Bestnoten standen sie am Ende des Turniers ganz oben auf dem Treppchen.

Zum Ergebnis

Petra Dres 15.12.2014 10:31

Aktuell > Ergebnisse

Winter Dance Festival (WiDaFe) in Dortmund

Nikita Schneider/Jacqueline Joos gewinnen Weltrangliste Jugend Latein. (Foto: Andrej Bauer)

Beim Jugendtanzfestival WiDaFe in Dortmund gab es neben einer erfreulichen Steigerung der Paar- und Startzahlen auch deutsche Erfolge bei den Weltranglistenturnieren. Während bei den Junioren II B-Standard die deutschen Paare auf den Plätzen vier bis sechs landeten, freuten sich bei den Junioren I Latein zwei und in der Jugend Latein sogar drei DTV-Paare über Plätze auf dem Siegertreppchen. Alle Informationen und Ergebnisse – auch der offenen Turniere – gibt es auf der Veranstalterhomepage www,winter-dance-festival.de.

WDSF Open Junioren II B-Standard:
1. Marco Bodini/Anna Castelleti, Italien
2. Jakub Szydlowski/Dagmara Milek, Polen
3. Boris Voznesensky/Alexandra Valieva, Russland
4. Nikita Yatsun/Elisabeth Yatsun, TSC Saltatio Neustadt
5. Kevin Khan/Liane Küstner, TSA d. 1. SC Norderstedt
6. Arseni Pavlov/Nicole Balski, btc Grün-Gold d. TG in Berlin 1848

WDSF Open Junioren I B-Latein:
1. Kert Kullamaa/Caroly Janes, Estland
2. Daniils Sitovs/Rita Schumichin, Art of Dance, Köln
3. Daniel Lenz/Vanessa Viktoria Gerke, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim
4. Vlad Nicolae Robu/Nadia Camelia Nylki, Rumänien
5. Nikita Steiger/Emilie Denius, Grün-Gold-Casino Wuppertal
6. Maurizio Bauer/Katrin Lorber, 1. TSZ im Turn-Klubb zu Hannover

WDSF Open Jugend A-Latein:
1. Nikita Schneider/Jacqueline Joos, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim
2. David Ovsievitch/Elisabeth Wormsbecher, TD TSC Düsseldorf Rot-Weiß
3. Jan Janzen/Victoria Litvinova, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim
4. Nikita Olinichenko/Elizaveta Pustornakova, Russland
5. Daniel Schmuck/Veronika Obholz, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg
6. Tim Bersheminski/Maria Privalova, 1. TSZ Turn-Klubb zu Hannover

Daniel Reichling 14.12.2014 03:09

Aktuell

Pasechnik/Arndt im Grand Slam Finale

"Pavel und Marta haben hervorragend getanzt und gute Paare hinter sich gelassen", meldete Bundesportwart Michael Eichert aus Shanghai. Gemeint waren Pavel Pasechnik/Marta Arndt, die sich für das WDSF Grand Slam Finalturnier qualifiziert hatten und dort auch das Finale und Platz sechs erreichten. 

WDSF Grand Slam Finale Latein 2014:
1. Gabriele Goffredo/Anna Matus, Moldawien
2. Armen Tsaturyan/Svetlana Gudyno, Russland
3. Charles-Guillaume Schmitt/Elena Salikhova, Frankreich
4. Andrey Kiselev/Anastasia Kiseleva, Russland
5. Yury Simachev/Anastasia Klokotova, Russland
6. Pavel Pasechnik/Marta Arndt, TSC Astoria Karlsruhe

Daniel Reichling 14.12.2014 02:47