Aktuelle Nachrichten

Aktuell

Hochzeitsglocken...

Die Hochzeitsglocken läuten im August besonders laut – so laut, dass es unsere Redaktion erreicht. Nach der GOC verabschiedeten sich Anatoliy Novoselov und Tasja Schulz in den Urlaub (Beweis: ein Strandfoto auf Facebook). Ihr nächstes Lebenszeichen kam wieder vom Strand – aber nun im Hochzeitsanzug und Brautkleid: Die beiden haben am 20. August geheiratet; Tasja firmiert jetzt unter Schulz-Novoselov. Die beiden tanzen seit März 2010 zusammen; beide hatten davor andere Tanzpartner. Das Paar vom Schwarz-Weiß-Club Pforzheim tanzte im Finale der DM Hauptgruppe Standard und macht auch international mit guten Platzierungen auf Weltranglistenturnieren auf sich aufmerksam.

 

>> weiterlesen

Ulrike Sander-Reis 26.08.2015 13:41

Aktuell

Elektronische Sportverwaltung: Turniermeldeschluss fix

Aus gegebenem Anlass weisen wir noch einmal darauf hin, dass seit Einführung der Startmeldungen zu Turnieren über die Elektronische Sportverwaltung (ESV) der Termin zum Meldeschluss am Dienstagabend für Turniere am Wochenende derselben Woche fix ist. Spätere Meldungen oder spontane Nachmeldungen am Turniertag sind nicht zugelassen.

Für den Fall, dass ein Aufstieg möglich ist und das Paar bereits direkt nach dem Aufstieg in der neuen Klasse starten möchte, kann eine sogenannte "Verdachtsmeldung" abgegeben werden. 

Die DTV-Geschäftsstelle bittet um Beachtung, dass neue Paare zunächst in das System eingepflegt werden müssen. Dafür bedarf es einer entsprechenden Meldung des Vereins. Erst anschließend tauchen die Einzelpersonen in der Vereinsübersicht auf und der Bestellvorgang für die ID-Karten kann gestartet werden. Paare und Vereine sollten daran denken, frühzeitig Paare im System anzumelden bzw. ID-Karten zu bestellen, da diese Vorgänge auch etwas Zeit in Anspruch nehmen. 

Daniel Reichling 21.08.2015 00:42

Aktuell > Paare

Paartrennung: Grigorij Gelfond/Isabel Tinnis

Grigorij Gelfond und Isabel Tinnis vom TSC Blau-Orange Wiesbaden haben nach sieben Jahren sehr erfolgreicher Tanzpartnerschaft ihre Trennung bekanntgegeben. Sie sind sehr dankbar für die Unterstützung, die sie von ihren Trainern, dem DTV und dem HTV in dieser Zeit erhalten haben. Ihr besonderer Dank gilt Fred Jörgens. 

Beide gehörten dem Bundes-B-Kader Standard an. Ihr letztes gemeinsames Turnier war der Swarovski WDSF Grand Slam Standard bei den 29. German Open Championships in Stuttgart.

Daniel Reichling 18.08.2015 17:51

Aktuell

Europa tagt

Sitzung in Stuttgart

Sitzung in Stuttgart. (Foto: privat)

Das Managing Committee des vor einem Jahr auf der GOC gegründeten europäischen Verbandes DanceSport Europa traf sich während der GOC in Stuttgart, um strategische Ziele und weitere Themen zu besprechen. Zum Thema Öffentlichkeitsarbeit wurde Heidi Götz hinzugezogen, die im Präsidium der World Dancesport Federation für dieses Ressort zuständig ist. Das Managing Committee kam überein, eine eigene Internetpräsenz für DanceSport Europe zu schaffen und mit der WDSF-Homepage zu verlinken. Außerdem soll ein Logo entwickelt werden, das sich grafisch an das WDSF-Logo anlehnt. Zu den weiteren Vorhaben zählt ein Treffen mit Mitgliedern des WDSF-Präsidiums, um gemeinsame Themen zu besprechen.
Auf dem Bild sind zu sehen: Zoltan Sandor, Christian Zamblera, Robert Wota, Leena Liusvaara, Heidi Estler, Eva Bartunkova (von links).

Ulrike Sander-Reis 17.08.2015 13:15

Aktuell

German Open 2015

Weitere Finalteilnahmen deutscher Paare am fünften Tag

GOC Juveniles II Latein:
5. Elias Nazarenus//Sofia Bersch, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim
6. Danil Tkachenko/Jasmina Knust, TD Düsseldorf Rot-Weiss

Gaby Michel-Schuck 16.08.2015 02:51

Aktuell

Kurze Schrecksekunde im Beethovensaal

Swarovski WDSF Grand Slam Standard

Segatori_Sudol (Foto: Bob von Oik)

Das Publikum hatte mit einem entspannten letzten Abend bei den German Open gerechnet. Alle Anwesenden glaubten an einen deutlichen Sieg des deutschen Paares Simone Segatori/Annette Sudol. Doch nach der Wertung des ersten Tanzes sah es anders aus.

In ihrem Solotanz gingen die stärksten Konkurrenten der Deutschen, Dmitry Zharkov/Olga Kulikova, hohes Risiko und wurden belohnt: Zwei Höchstwertungen brachten ihnen den Sieg im ersten Tanz vor den Weltmeistern. Danach brannte die Luft im Beethovensaal und das deutsche Publikum feuerte Simone und Annette an. Die beiden zeigten sich völlig unbeeindruckt und zogen souverän ihre Runden. Am Ende siegten sie deutlich. Besonders in ihrem Paradetanz Slowfox distanzierten sie die Russen. Dritte wurden Evaldas Sodeika/Ieva Zukauskaite aus Litauen, die nach vorne nicht angreifen konnten, aber von hinten auch nichts zu befürchten hatten. (Kim Weber)

Als zweitbestes deutsches Paar tanzten sich Anton Skuratov/Alena Uehlin im Semifinale bis auf den achten Platz vor. Das Viertelfinale erreichten Valentin und Renata Lusin auf Platz 23 sowie Dumitru Doga/Sarah Ertmer auf dem 26. Platz. Das Achtelfinale hatten Anatoliy Novoselov/Tasja Schulz erreicht – sie kamen auf den 35. Rang. (DaRe)

1. Simone Segatori/Annette Sudol, TSC Astoria Stuttgart (193.50)
2. Dmitry Zharkov/Olga Kulikova, Russland (189.49)
3. Evaldas Sodeika/Ieva Zukauskaite, Litauen (181.50)
4. Nikolay Darin/Natalia Seredina, Moldawien (175.67)
5. Dr. FrancescoGaluppo/Debora Pacini, Italien (174.79)
6. Bjorn Bitsch/Ashli Williamson, Dänemark (174.76)

Gaby Michel-Schuck 16.08.2015 01:15

Aktuell

DOSB-Präsident zu Gast in Stuttgart

29. German Open Championships

Alfons Hörmann und Heidi Estler (Foto: Thomas Wilczek)

Zum ersten Mal in ihrer Geschichte war ein DOSB-Präsident Gast der German Open Championships. Alfons Hörmann verfolgte zusammen mit DTV-Präsidentin Heidi Estler das Geschehen auf der Fläche im Beethovensaal. Er sah ein spannendes Finale und hochklassige Leistungen der Paare im GrandSlam-Standardturnier.

Alfons Hörmann war bereits einmal zu Gast bei einem Tanzturnier. Der zum damaligen Zeitpunkt designierte DOSB-Präsident freute sich über die guten Leistungen der Paare und eine Bronzemedaille bei der Weltmeisterschaft Latein in Berlin (2013).

Petra Dres 16.08.2015 01:07

Aktuell

Vizeweltmeister schlägt Weltmeister

WDSF Open Senior II Standard

Gert Faustmamm/Aöexandra Kley (Foto: Bob von Oik)

Weltspitze tanzt in Stuttgart

Ein spannendes Finale lieferten die sechs Finalisten des WDSF Open Senior II Standardturniers dem Publikum am frühen Abend im Beethovensaal. Vier von sechs WM-Finalisten aus Rimini, ein Wiederholungstäter sowie ein GOC-Finaldauergast tanzten nach zwei Tagen Wettkampf um das begehrte Gold. Die Wertung des letzten Tanzes brachte die Entscheidung. Vizeweltmeister und GOC-Vorjahressieger Alberto Belometti/Barbara Pini setzten sich mit einem Punkt Vorsprung durch und bescherten dem amtierenden Weltmeister Stefano Bernardini/Stefania Martellini in Stuttgart Silber. Die Franzosen Pierre Payen/Isabelle Reyjal, die an der WM wegen Krankheit nicht teilgenommen hatten, wurden auf dem Bronzerang gesehen. Die Deutschen Meister und WM-Dritten Gert Faustmann/Alexandra Kley freuten sich als bestes deutsches Paar über den vierten Platz vor weiterer Konkurrenz aus Italien. Bernd und Sandra Ketturkat wiederholten ihren Vorjahresplatz sechs.

1. Alberto Belometti/Barbara Pini, Italien (7)
2. Stefano Bernardini/Stefania Martellini, Italien (8)
3. Pierre Payen/Isabelle Reyjal, Frankreich (15)
4. Gert Faustmann/Alexandra Kley, Blau-Silber Berlin Tanzsportclub (20) 
5. Armando Nespoli/Natalia Gualandris, Italien (27)
6. Bernd und Sandra Ketturkat, TC Royal Oberhausen (28)

Gaby Michel-Schuck 15.08.2015 21:49

Aktuell

Knappes Ergebnis in der WDSF PD Rising Star Latein

Siegerehrung (Foto: sports-picture.net)

Mit einer Drei-zu-Zwei Endscheidung ging der Sieg des WDSF PD Rising Star Latein Turnier an Denis Kikhtenko /Galina Akopian aus Russland. Sie konnten sich in Cha Cha, Rumba und Paso Doble durchsetzen und wurden in Samba und Jive Zweite. Das Nachsehen hatten You Hou/Ting Zhuang aus der Volksrepublik China, die Samba und Jive für sich entscheiden konnten. Bronze ging an Luigi Francescangeli/Noemi Oriolesi aus Italien, die in den ersten vier Tänzen Dritte und im Jive Vierte wurden.Platz Vier ging nach Russland an Evgeny Korotonozhkin / Polina Budkina. Denis Mitrovica / Iliana Staevska vom Gelb-Schwarz- Casino München ertanzten sich Rang Fünf, vor Nicola Celli / Eleonora Rudi aus Italien.
 
1. Denis Kikhtenko / Galina Akopian, Russia (7)
2.
Yao Hou / Ting Zhuang, P.R. China (8)
3.
Prof. Luigi Francescangeli / Noemi Oriolesi, Italy (16)
4.
Evgeny Korotonozhkin / Polina Budkina, Russia (23)
5.
Denislav Dimitrov / Iliana Staevska, Gelb-Schwarz-Casino München (25)
6.
Dr. Nicola Nelli / Eleonora Rugi. Italy (26)

Volker Hey 15.08.2015 01:01

Aktuell

Optimale Ausbeute für das Ehepaar Bickers

Heinz-Josef und Aurelia Bickers (Foto: sports-picture.net)

Nach dem Gewinn der WDSF PD Masterclass Standard I dominierte das Ehepaar Bickers auch in der Masterclass II Standard und gewann alle fünf Tänze. Silber ging an Angelo Buzzi / Alessandra Lanzi aus Italien, vor Sang Jung und Min Kim aus Südkorea. Giuseppe Reddavide / Silvana Bruno aus Italien belegten in Walzer, Foxtrott und Quickstep und in der Endabrechnung den vierten Platz, vor Dr. Vitam und Barbara Kodelja, die für Slowenien an den Start gingen. Dr. Günther und Antje Nagel vom Grün-Gold Speyer wurden Sechste.

1. Heinz-Josef und Aurelia Bickers, TSC Rödermark (5)
2. Prof. Angelo Buzzi / Prof. Alessandra Lanzi, Italy (10)
3. Prof. Sang Jung und Prof. Min Kim, Rep. South Korea (16)
4. Giuseppe Reddavide / Silvana Bruno, Italy (22)
5. Dr. Vitam und Barbara Kodelja, Slovenia (22)
6. Dr. Günter und Antje Nagel, TSC Grün-Gold Speyer (30)

Volker Hey 15.08.2015 00:59