Aktuelle Nachrichten

Aktuell > Ergebnisse

Segatori/Sudol gewinnen das Blaue Band der Spree

Favoritensieg in Berlin

Ein deutsch-russisches Finale feierten die Zuschauer am ersten Abend des Blauen Bands der Spree in Berlin. Das WDSF International Open Standardturnier der Hauptgruppe war mit genau 100 Paaren qualitativ und quantitativ gut besetzt. An einem Sieg der Deutschen Meister und Vizeweltmeister Simone Segatori/Annette Sudol gab es nicht den geringsten Zweifel. Die beiden dominierten das Feld deutlich, spielten ihre ganze Klasse aus und wurden rundum die Tanzfläche von einer Welle des Beifalls begleitet. 

Auf den zweiten Platz tanzten sich ebenfalls souverän Anton Skuratov/Alena Uehlin. Mit dem dritten Platz ebenfalls für Deutschland war das Treppchen in DTV-Hand: Verdient hatten sich Dumitru Doga/Sarah Ertmer auf den Bronzerang getanzt. Auch Platz vier ging an ein deutsches Paar: Anatoliy Novoselov/Tasja Schulz setzen sich gegen die beiden russischen Finalpaare ebenfalls erfolgreich durch. 

Im Semifinale belegten Erik Kem/Lisa Rykovski den achten Platz, gefolgt von Daniel Radu/Anne Weber auf Rang neun. In der 24er-Runde waren noch drei weitere DTV-Paare vertreten: Emil-Daniel Leonte/Angelina Velikanov (19. get.), Nikita Goncharov/Alina-Siranya Muschalik (22. get.) und Grigorij Gelfond/Isabel Tinnis (24.).

Finale:
1. Simone Segatori/Annette Sudol, TSC Astoria Stuttgart
2. Anton Skuratov/Alena Uehlin, TTC München
3. Dumitru Doga/Sarah Ertmer. TD TSC Düsseldorf Rot-Weiß
4. Anatoliy Novoselov/Tasja Schulz, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim
5. Anton Trubin/Ekaterina Maliavkina, Russland
6. Evgeny Mushtukov/Polina Drogobych, Russland

www.blauesband-berlin.de 

Daniel Reichling 18.04.2014 23:30

Aktuell

Kongresse bei der GOC

Anmeldeformular online

GOC-Logo

Das Anmeldeformular für die Kongresse am 9., 10. und 11. August 2014 in Stuttgart ist online. Themen der Kongresse sind:

9. August 2014 - Formation und Showdance
10. und 11. August 2014 - weiterführender Lehrgang für Lizenzinhaber

Der Kongress für Formationen und Showdance ist wieder offen für alle DTV Wertungsrichter mit Formationslizenz F II und F I sowie für alle interessierten Formationstrainer.
Der Besuch dieses Congresses gilt aber nicht als Erhaltsschulung für DTV Lizenzen und berechtigt nicht zur Beantragung einer WDSF Lizenz.

Ihre Anmeldung schicken Sie bitte an die DTV-Geschäftsstelle.

Anmeldung (doc)
Anmeldung (pdf)

Petra Dres 17.04.2014 10:15

Aktuell

Vergaben und weitere Ausschreibungen 2015

Das DTV-Präsidium hat die Turniere der 2. Bundesliga sowie das Aufstiegsturnier zur 2. Bundesliga 2015 vergeben. Alle Termine sind unter Sport -> Vergaben zu finden. Die noch nicht vergebenen (oder zurückgegebenen) Termine werden hiermit erneut ausgeschrieben. Bewerbungen bitte an die DTV-Geschäftsstelle.

Offene Termine

07.02.2015 1. Bundesliga Latein
10.01.2015 2. Bundesliga Standard
21.02.2015 2. Bundesliga Standard

28.03.2015 Deutsche Meisterschaft Senioren I Kombination
28.03.2015 Deutschland Pokal Senioren IV S-Standard
28.03.2015 Deutschland Pokal Senioren II Kombination
                 kombiniert mit DM Senioren I Kombination

27.06.2015 Deutsche Meisterschaft Jazz- und Modern Dance
28.06.2015 Deutsche Meisterschaft Jugend JMD
07./08.11.2015 Deutschland Pokal JMD Solo, Duo, Small Groups

Michael Eichert 17.04.2014 09:39

Aktuell

Blaues Band der Spree in Berlin

Vorabend Check-in verkürzt Wartezeiten für die Paare

Für alle Turniere beim www.blauesband-berlin.de besteht die Möglichkeit, bereits am Vorabend einzuchecken. Bitte nutzen Sie diese Möglichkeit, um die Startbuchannahme am Morgen zu entlasten!

Donnerstag, 17. April, 19:00 – 21:30 Uhr: Check-in für 18. April
u.a. Hgr. D.C.B.A Std, WDSF Intl. Open Std, Senioren Latein

Freitag, 18. April, 18:00 – 21:00 Uhr: Check-in für 19. April
u.a. Hgr. D.C.B.A Std, Hgr. II B.A Std, Senioren Latein

Samstag, 19. April, 18:00 – 21:00 Uhr: Check-in für 20. April
u.a. Hgr. D.C.B.A Lat, WDSF Intl. Open Lat., Sen. I B.A Std, Sen. II B.A Std

Sonntag, 20. April, 18:00 – 21:00 Uhr: Check-in für 21. April
u.a. Hgr. D.C.B.A Lat, Sen. I B.A Std, Sen. II B.A Std

Daniel Reichling 17.04.2014 08:30

Aktuell

Paartrennung: Daniel Buschmann/Katarina Bauer

Daniel Buschmann und Katarina Bauer geben ihre Trennung bekannt. (Foto: privat)

Daniel Buschmann und Katarina Bauer haben in einem Schreiben an den DTV und TNW ihre Trennung bekanntgegeben. Nach fünfeinhalb gemeinsamen und erfolgreichen Jahren werden die beiden Dortmunder nicht mehr gemeinsam auftreten. Ihre persönlichen Entwicklungen und Ziele seien unterschiedlich, sodass sie sich schweren Herzens zu dieser Entscheidung durchgerungen haben. Die beiden gehörten dem Bundes-B-Kader über Zehn Tänze an und waren Mitglied des DTV Challenge Teams. 

In ihrem Abschiedsbrief schreiben sie: "Wir bedanken uns ganz herzlich beim DTV und TNW sowie bei allen unseren Trainern (wir möchten niemanden übergehen und verzichten daher auf eine lange Namensliste) und auch Eltern, die alle stets an uns geglaubt, uns großzügig und leidenschaftsvoll unterstützt sowie uns eine erfolgreiche Partnerschaft ermöglicht haben. Wir blicken auf eine schöne Zeit zurück, in der wir viel gelernt, schöne Erfolge gefeiert und Niederlagen gemeinsam  gemeistert haben und hoffen beide, so schnell wie möglich mit neuen Partnern auf das Parkett zurückzukehren." 

Daniel Reichling 15.04.2014 02:18

Verband > Verbandstag

Antragsfrist zum DTV-Verbandstag endet am 25. April 2014

Gemäß der DTV-Satzung § 13 (5) müssen Anträge schriftlich und mit Begründung spätestens acht Wochen vor dem Termin des Verbandstags beim Präsidium über die DTV-Geschäftsstelle eingereicht werden. Diese Frist endet am 25.4.2014 für den Verbandstag am 21.6.2014.

Alle weiteren Informationen – auch zum Tagungshotel – finden Sie hier: www.tanzsport.de/verbandstag.

Daniel Reichling 15.04.2014 02:07

Aktuell > Gremien

Neues aus dem Verbandsrat

Ebenso wie beim Länderrat begrüßte DTV-Präsident Franz Allert die Teilnehmer des Verbandsrats und insbesondere die neue Jugendwartin Sandra Bähr. Anschließend bat er um eine Schweigeminute für Bernd Totzke und Fikret Bilge. Michael Eichert und Franz Allert berichteten aus dem WDSF Präsidium und über den Sachstand der geplanten Gründung eines europäischen Kontinentalverbandes innerhalb der WDSF. Der internationale Cheerleadingverband ist im WDSF Mitglied geworden. 

Der Verbandsrat wurde über die vorläufige Tagesordnung des DTV-Verbandstags im Juni sowie die Stimmrechtsverteilung und Vollmachtsmöglichkeiten informiert. Auf ein Rahmenprogramm wird bei diesem Verbandstag verzichtet. Der LTV Berlin wird einen Fernseher für das Länderspiel bei frischgegrillten Würstchen organisieren. Der Verbandsrat sprach sich einstimmig für Änderungen in der Geschäftsordnung, der Verbandsgerichtsordnung und der Finanzordnung aus und beschloss die vorliegenden Anträge. 

Auf dem Verbandstag 2014 stehen unter anderem auch Wahlen auf der Tagesordnung. Aus dem Präsidium kandidieren Franz Allert und Rudi Meindl nicht mehr, Christoph Rubien scheidet aufgrund der Satzungsänderung aus. Dafür wird ein Vertreter der Fachverbände neu ins Präsidium gewählt. Kandidaten sind zurzeit noch nicht benannt. Folgende Mitglieder des bisherigen Präsidiums werden sich zur Wahl stellen: Heidi Estler und Christoph Rubien für das Amt des Präsidenten, Michael Eichert (Sport), Birgit von Daake (Lehre), Daniel Reichling (Presse) und Sandra Bähr (Jugend, nur zur Bestätigung). Karl-Peter Befort (Finanzen) wird sich zu einem späteren Zeitpunkt für oder gegen eine Kandidatur entscheiden. Alle Mitglieder des Sportgerichts, des Verbandsschiedsgerichts und der Verbandstagsleitung haben ihre erneute Kandidatur im Vorfeld schriftlich erklärt.

>> weiterlesen

Daniel Reichling 13.04.2014 12:32

Aktuell > Ergebnisse

Weitere Erfolge in Mégève

Als Sieger in Mégève, Frankreich, gingen Dumitru Doga/Sarah Ertmer beim WDSF Open Zehn Tänze Turnier von der Fläche. Sie dominierten das Feld der Hauptgruppen-Kombinierer souverän. Bei den Senioren I Standard tanzten sich Andreas Lippok/Karin-Eva Rode aufs Treppchen, sie wurden Dritte. Das WDSF World Open Lateinturnier wurde mit 56 Paaren ausgetragen. Evgeny Vinokurov/Christina Luft wurden im 13-paarigen Semifinale Zehnte.  

Daniel Reichling 13.04.2014 10:05

Aktuell

Senioren Kombination zum ersten Mal im Doppelpack

Gergely Darabos/Stefanie Werner

Zum ersten Mal wurde der Deutschlandpokal der Senioren II Kombination ausgetragen – allerdings „versteckt“ im Turnier der Senioren I. Rolf und Iris Pernat, einziges Senioren II-Paar im Finale, hatten den Pokal schon vor dem ersten Tanz der Endrunde sicher. Die weiteren Plätze der Senioren II ergaben sich aus dem Gesamtergebnis.

Bei den Senioren I rollte ein Neuling in der Altersgruppe das Feld von hinten auf: Gergely Darabos, auch wegen seiner Erfolge in der Equality-Szene bekannt, zeigte mit Partnerin Stefanie Werner die ausgewogenste Leistung über beide Sektionen. Mit einem Punkt Vorsprung sicherten sich die Berliner den Meistertitel vor den Vorjahressiegern Julian und Brigitte Heubeck. Dirk und Fabienne Regitz folgten auf Platz drei. Von den 23 gestarteten Paaren gehörten elf der Altersgruppe I an, 12 den Senioren II.

>> weiterlesen

Ulrike Sander-Reis 12.04.2014 23:20

Aktuell

Haugut/Haugut zum vierten

Karl-Heinz und Gabriele Haugut

Über 800 Turniere haben sie getanzt, zum fünften Mal beim Deutschlandpokal der Senioren IV auf der Fläche gestanden und zum vierten Mal den Pokal in der Altersgruppe ab 66 Jahren gewonnen: Karl-Heinz Haugut/Gabriele Haugut hielten dem Ansturm der „Neuen“ stand und verteidigten ihren Pokal mit Sieg in allen Tänzen. Ihnen dicht auf den Fersen waren Ronald Stiegert/Ellen Schrader-Stiegert, die erst seit Anfang des Jahres in der Altersgruppe IV starten. Mit dem dritten Platz feierten auch Hans-Wolfgang und Angelika Scheuer ein erfolgreiches Debut.in ihrer neuen Altersgruppe. Der Wert der vorderen Plätze erhöht sich noch dadurch, dass noch nie so viele Paare dahinter waren: 66 Paare starteten im Kurfürstlichen Schloss in Mainz, 14 Paare mehr als im Rekordjahr 2011 mit 52 Paaren.

1. Karl-Heinz Haugut/Gabriele Haugut, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg (5)
2. Ronald Stiegert/Ellen Schrader-Stiegert, Ahorn Club, TSA im PSV Berlin (10)
3. Dr. Hans-Wolfgang Scheuer/Angelika Scheuer, TC Rot-Weiss Casino Mainz (17)
4. Frank Steier/Margit Steier, Alster-Möwe Club Hamburg (19)
5. Joachim Götze/Gisela Götze, SG Bremerhaven (25)
6. Hans-Georg Strunk/Barbara Strunk, VTG Grün-Gold Recklinghausen (29)

Ulrike Sander-Reis 12.04.2014 22:52