Aktuelle Nachrichten

Sport

Neue WDSF-Kleiderordnung

Voraussichtlich Übernahme für den DTV

Beim Annual General Meeting der WDSF in Bukarest wurde eine geänderte Kleiderordnung verabschiedet, die in vielen Punkten Veränderungen mit sich bringt.
Diese Änderungen sind nicht nur für die Turnierpaare von Interesse, auch die Trainer und vor allem die Schneider sollten sich damit eingehend befassen.

Eine ganz entscheidende neue Regelung bezieht sich auf die Latein-Outfits der Damen: Das Kleid der Dame muss zukünftig einen Rock haben, der im Stillstand vorne und hinten die Hose überdeckt. Dies gilt auch und vor allem für die sogenannten "Gymnastikanzüge", die derzeit weit verbreitet sind. Zukünftig dürfen also keine Fransen, Bänder oder Netze mehr ohne einen darunter befindlichen Rock verwendet werden. Auch der Beinausschnitt der Höschen bzw. "Gymnastikanzüge" bei den Damen ist neu definiert.
Bitte lesen Sie dazu die WDSF Dress Regulations im Anhang der WDSF Competition Rules:
http://www.worlddancesport.org/Rule/Athlete/Competition

Wichtig ist diese Info deshalb, weil der DTV-Sportausschuss die neue WDSF Kleiderordnung in seiner Sitzung Ende September voraussichtlich auch in die DTV-TSO übernehmen wird. Damit gilt diese Kleiderordnung auch bei allen DTV-Turnieren in den Startklassen, in welchen schon bisher die WDSF-Kleiderordnung gegolten hat.
Voraussichtlich wird der DTV-Sportausschuss diese Änderung zum 01.01.2015 beschließen, während sie bei der WDSF bereits in Kraft getreten ist.

Michael Eichert 01.09.2014 15:51

Aktuell > Termine

Seniorenserienturniere für 2015 vergeben

Die Serienturniere "Goldene 55" und die "Leistungsstarke 66" sowie der Bundesmannschaftspokal der Senioren II S sind für das Jahr 2015 vergeben und terminiert. Die Termine werden im Wettkampfkalender für 2015 mit aufgeführt, zur leichteren Planung soll aber auch diese Übersicht helfen:

"Goldene 55"
25.01.2015 HATV/TSH, 07.03.2015 Köln, 04.04.2015 (Ostern) Norderstedt, 23.05.2015 (Pfingsten) Braunlage
Endveranstaltung am 17.10.2015 in Elmshorn

"Leistungsstarke 66"
18.01.2015 Braunschweig, 08.03.2015 Köln, 03.04.2015 (Ostern) Norderstedt, 24.05.2015 (Pfingsten) Braunlage, 25.07.2015 Enzklösterle
Endveranstaltung am 17.10.2015 in Elmshorn

Bundesmannschaftspokal der Senioren II S am 21.11.2015 Heiligenstadt, Thüringen

Daniel Reichling 29.08.2014 12:08

Aktuell

Höchste Auszeichnung für Ehepaar Bickers

Bundessportwart Michael Eichert überreicht die Ehrennadel in Gold mit Brilliant

Bundessportwart Michael Eichert war der Einladung des TanzSportClub Rödermark am 26. August gefolgt, die der Verein zu Ehren seines  fünffachen Weltmeisterpaares Heinz-Josef und Aurelia Bickers ausgesprochen hatte. Er würdigte die Leistung der beiden Ausnahmesportler und erklärte, wie schwer es ist, einen Weltmeistertitel fünfmal in Folge zu ertanzen. "Immer wieder kommen neue jüngere Paare hinzu", erklärte er, "und am 5. Juli mussten sie im Rahmen der danceComp in Wuppertal sogar gegen den Weltmeister der jüngeren Altersklasse antreten. Sie sind mit Recht das beste Paar, dass der DTV in seinen Reihen hat." Als Wertschätzung des Verbandes brachte er eine ganz besondere Auszeichnung mit. Er überreichte Heinz-Josef und Aurelia Bickers das Deutsche Tanzsturnierabzeichen  in Gold mit Brillant sowie die dazugehörige Urkunde.
 

Cornelia Straub 27.08.2014 18:08

Aktuell

Ausrichter für Formationsturniere gesucht

Im Ligabereich West sind noch Termine offen!

Für die kommende Saison des Ligabereiches West werden noch dringend Ausrichter von Formationsturnieren gesucht. Zwar endet die Bewerbungsfrist eigentlich am 31. August, dennoch bittet der DTV-Ligabeauftragte West, Dr. Thomas Kokott, schnellstmöglich noch Bewerbungen für die Ausrichtungen von Formationsturnieren einzusenden. Sollten Sie als Verein noch Interesse haben, nehmen Sie bitte unverzüglich Kontakt auf, damit die Saison 2014/2015 im Ligabereich West für die Aktiven bestmöglich durchgeführt werden kann!

Roland vom Heu 27.08.2014 08:29

Aktuell

Stellenausschreibung DTV

Der Deutsche Tanzsportverband sucht zum 01.10.2014 eine Jugendreferentin / einen Jugendreferenten.

Die Tätigkeit umfasst die Unterstützung der Bundesjugendwartin in allen Angelegenheiten, die selbständige Tätigkeit als Jugendreferent(in) des DTV, die Organisation und Durchführung von Lehrgängen und Tagungen, den Kontakt mit den Landesverbänden im Jugendbereich und zur Deutschen Sportjugend.

Gesucht wird eine Persönlichkeit mit abgeschlossener Berufsausbildung und eigener sportlicher Erfahrung, Kenntnissen in der Sportorganisation und deren ehrenamtlichen Strukturen sowie der Bereitschaft, sich aktiv in der Jugendarbeit des Verbandes zu betätigen.

Eine ausführliche Stellenausschreibung finden Sie hier.

Tobias Hock 27.08.2014 08:18

Aktuell

Paartrennung Niklas Patt/Janina Pempe

Niklas Patt/ und Janina Pempe (TSK St. Augustin) geben ihre "freundschaftliche Paartrennung aus persönlichen Gründen" bekannt. Sie danken allen, die sie auf ihrem tänzerischen Weg unterstützt haben - neben ihrem Club und den Verbänden TNW und DTV insbesondere den Trainerin Oliver Rehder und Christa Fenn sowie Martin und Marion Schurz. Das Paar gehörte dem Bundeskader C/D-Standard an.
Niklas möchte sich zunächst auf seine berufliche Karriere konzentrieren. Janina ist auf der Suche nach einem neuen Zehn-Tänze-Partner, um schnellstmöglich wieder auf das Parkett zurückzukehren.

Ulrike Sander-Reis 26.08.2014 09:19

Aktuell

Goldene 55: Wieder Sieg für Hick/Leßmann

Alexander Hick/Petra-Alexandra Leßmann gewinnen 4. Qualifikation der Goldenen 55 (Foto: C. Bayer)

Alexander Hick/Petra-Alexandra Leßmann (TSC Rot-Gold Sinsheim) gewannen auch das vierte Qualifikationsturnier der Reihe. Nach einem geteilten ersten Platz im Langsamen Walzer setzten sie sich beim Tsc Casino Oberalster in Hamburg im Finale gegen Oliver Luthardt/Anne Hinz (Tanzclub Concordia Lübeck) in allen folgenden Tänzen durch, obwohl die Lübecker ihnen auch weiterhin einige Einsen abnahmen. Damit behaupten Hick/Leßmann mit drei Siegen den ersten Platz der Rangliste. Für die Plätze drei bis sechs gab es dagegen sehr klare Wertungen.

1. Alexander Hick/Petra-Alexandra Leßmann, TSC Rot-Gold Sinsheim (5,5)
2. Oliver Luthardt/Anne Hinz, Tanzclub Concordia Lübeck (9,5)
3. Wolfgang Walter/Ilse von Beyer, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg (15)
4. Michael und Grazyna Wierzbicki (TSA d. TSV Glinde)(20)
5. Heinz-Jürgen und Jutta Kühl, TSA d. Hamburger Sport-Verein (25)
6. Uwe und Cornelia Maskow, Tanzsportzentrum Delmenhorst (30)

Stefanie Nowatzky 24.08.2014 20:20

Aktuell

Rolf Andreas Laubert und Jeannette Seydich beenden ihre Tanzpartnerschaft

Rolf Andreas Laubert und Jeannette Seydich (Foto: sports-picture.net)

Rolf Andreas Laubert und Jeannette Seydich, die deutschen Vizemeister und zweimaligen Blackpoolgewinner der Senior I Latein, vom Grün-Gold TTC Herford haben gestern Abend bekannt gegeben, dass sie nach zwei sehr erfolgreichen Jahren aus privaten Gründen ihre Tanzpartnerschaft beendet haben.

“Wir möchten uns beim DTV und TNW für die Unterstützung während dieser Zeit bedanken. Ein ganz großer Dank geht an unsere Trainerin Alice Marlene Schlögl, die uns begleitet und positiv beeinflusst hat“

Beide werden dem Tanzsport erhalten bleiben und freuen sich auf die Zukunft .

Volker Hey 22.08.2014 14:24

Sport

Thema Nahrungsergänzungsmittel - Dopingfalle?

Der DOSB und die NADA klären auf

Aufgrund der andauernden und kontrovers geführten Diskussion um Nahrungsergänzungsmittel (NEM) im Spitzensport und ihrer möglichen Gefahr als Dopingfalle klären sowohl der DOSB als auch die Nationale Anti Doping Agentur NADA auf. Die sogenannte "Kölner Liste" ist eine Referenz von Nahrungsergänzungsmitteln, die durch das Zentrum für Präventive Dopingforschung der Deutschen Sporthochschule Köln geprüft wurden. Es wird jedoch ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die dort gelisteten Produkte nicht grundsätzlich frei von Dopingsubstanzen sind, sondern lediglich ihr Dopingrisiko minimiert ist. Auch die mobile NADA App für iOS und Android enthält in der aktuellen Fassung Hinweise zur "Kölner Liste". 

Daniel Reichling 18.08.2014 17:55

Aktuell

Erstes GOC Gold für Segatori/Sudol

Grand Slam Standard

Simone Segatori/Annette Sudol (Foto: Perer Schmitz)

Der letzte Titel, der an diesem Abend im Beethovensaal gespielt wurde, war die Deutsche Nationalhymne. Simone Segatori / Annette Sudol konnten sich endlich ihren Traum vom ersten GOC - Gold erfüllen und widmeten ihren Sieg Oliver Wessel-Therhorn. In allen drei Solotänzen hielten sie ihre stärksten Verfolger Dmitry Zharkov / Olga Kulikova um je einen Punkt hinter sich und auch die Gruppentänze Slowfox und Quickstep gewannen sie mit einem Vorsprung. Eine Überraschung gab es auf dem dritten Platz. Zum ersten Mal standen Evaldas Sodeika / Ieva Zukauskaite in Stuttgart im Finale und schafften direkt den Sprung auf das Treppchen.

1. Simone Segatori / Annette Sudol, TSC Astoria Stuttgart
2. Dmitry Zharkov / Olga Kulikova, Russland
3. Evaldas Sodeika / Ieva Zukauskaite, Litauen
4. Vaidotas Lacitis / Veronika Golodneva, Litauen
5. Nikolay Darin / Natalia Seredina, Moldawien
6. Giuseppe Longarini / Katarzyna Kapral, Polen

Kim Weber 17.08.2014 00:55