Verband

Der DTV und seine Mitglieder

Der Tanzsport in Deutschland wird vom Deutschen Tanzsportverband e.V. (DTV, gegründet 1921) repräsentiert. Dieser ist als Spitzenfachverband Mitglied im Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB). Zudem ist der DTV Mitglied des Weltverbandes WDSF (World Dance Sport Federation). "Tradition und Moderne - die Zukunft des Tanzsports gestalten", so lautet das Leitbild des Deutschen Tanzsportverbandes.

Der DTV ist ein Verband von Mitgliedsverbänden und Vereinen. Derzeit betreiben 225.000 Mitglieder in über 2.125 Vereinen des DTV ihren Sport. Zusätzlich zu den Sportbereichen Standardtanz und Lateinamerikanischer Tanz sowie Jazz- und Modern Dance finden sich unter dem Dach des DTV folgende Fach- und Mitgliedsverbände mit eigener Sporthoheit und besonderer Aufgabenstellung:

Der DTV in Zahlen

  • Derzeit betreiben 225.000 Mitglieder in über 2.125 Vereinen des DTV Tanzsport.
  • Rund 26.000 aktive Sportler betreiben Tanzsport als Leistungssport. Die überwiegende Mehrheit tanzt in ihrer Freizeit als Hobby- und Breitensportler.
  • Rund 8.600 Paare sind in Deutschland im Besitz einer Startlizenz für Einzelwettbewerbe im Standard- und/oder Lateinamerikanischen Tanzen.
  • Im Formationsbereich sind in 26 Ligen rund 40 Standardformationen und 150 Lateinformationen mit über 3.000 Einzelpersonen am Start.
  • Speziell im Bereich Jazz- und Modern Dance gibt es rund 450 Formationen. Die Anzahl der Aktiven im Bereich JMD beträgt damit rund 4.500.
  • Die DTV-Spitzenpaare und -Formationen vertreten den Verband bei internationalen Wettkämpfen.
  • Der DTV nimmt im DOSB-Spitzenverbände-Ranking (nach Mitgliederzahlen) Platz 18 von 60 Spitzensportverbänden ein.
  • Mitgliedsvereine mit über 500 Mitgliedern (pdf-Format, Stand April 2013)